Michelle Kreis , Janina Kühn , Samira Magister , Ronja Möhring , Trainer Rainer Nick , Laura Taradaj , Dolunay Fidan , Daniela Niebecker , Anna Lena Limp / Sitzend : Lisann von Barany , Sophie Hanzen , Sara Simic , Aleyna Üstün , Nadina Yildirim , Sasskia Seelbach , Jil Möller (es fehlt : Seray Gültekin)

09.05.2014 / WB1-Jugend
Hamborn 07 – TB Oberhausen 21:22 (8:10)
Bitteres „Quali-Aus“ für die Junglöwinnen !

Die Junglöwinnen kamen im Löwenkäfig zunächst gut ins Spiel und behielten in der Anfangsphase trotz der hitzigen Atmosphäre kühlen Kopf (3:3). Der Lohn war nach einer Auszeit (12 Minute) eine 7:6-Führung in der 17. Minute.

Immer nur so gut wie der Gegner es zulässt !

Hamborn war insbesondere auf die ehemalige „Löwen-Spielerin“ Mailin S. , die die halbe Miete innerhalb der Mannschaft des TBO darstellt, gut vorbereitet. Videoanalyse lässt grüßen (auch wenn man dieses von Seiten des TBO-Trainerteams gerne mit Slapstickeinlagen parodiert) - verwundert war Trainer Rainer Nick auch nicht , als auch noch eine weitere ehemalige Spielerin Dilara E. von 07 im Team des TBO auftauchte. Insgesamt erzielten diese beiden Spielerinnen acht der 22 Tore für den TBO. Wir denken,  der Auftritt letzte Woche gegen den TVB vom 07-Team -  hatte Eindruck hinterlassen. Dies konnte man auch dem Vorbericht (TBO Page) entnehmen. Anders dann der Spielbericht zum Spiel des TBO – hierzu ersparen wir uns aber absolut jeglichen Kommentar – ebenso den erneuten Abwerbungsversuchen des TBO nach dem Spiel.

In den letzten acht Minuten vor der Pause schlichen sich dann leider Unkonzentriertheiten ins Spiel ein, die von Oberhausen bestraft wurden. Halbzeitstand 8:10.  

Angesetzte Schiedsrichter unentschuldigt nicht angetreten – beide Vereine einigten sich auf einen Ersatzschiedsrichter der die Partie souverän leitete – unmögliche Aktion in einer Qualifikationsrunde zur Ober und Verbandsliga.

Zur Pause konnte man eigentlich zufrieden sein , war doch die Oberliga Mannschaft des TBO in Schlagweite – fast vollständig wurde die 1 und 2-Phase des TBO von den Junglöwinnen verhindert – ohne die eigenen ohne Frage geringeren Möglichkeiten zu vernachlässigen. Trotz des Ausfalles von Stamm-Torhüterin Lisann von Barany und weiterer drei Spielerinnen (Janina Kühn , Jil Möller und Anna Lena Limp) war Trainer Rainer Nick bis dahin einigermaßen zufrieden. Sara Simic wurde trotz der anfänglichen Knieprobleme zum Rückhalt  im Tor. Grandios und ohne Fehler ! – Die 100 Zuschauer in der Halle hatten die helle Freude am Spiel der 2000`er Torhüterin aus Hamborn, die eigentlich in der Qualifikation auf dem Feld spielen sollte und auch selber wollte.

Team Sponsor REWE Center Seelbach !
Vor dem Spiel wurde für den neuen Team Sponsor - REWE Center Seelbach - ein Mannschaftsfoto durchgeführt.  – Hier noch einmal ein Danke an den neuen Sponsor (siehe Bild)

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Löwinnen einige kleine Probleme um aus den Startlöchern zu kommen und produzierten den ein oder anderen leichten Fehler in der Abwehr aber auch im Angriff (10:13). Bis auf 12:17 setzte sich der Gegner dann im Löwenkäfig ab, bevor die Duisburgerinnen auf 18:20 aufschließen konnten. Innerhalb des Spiels zeigte sich, dass man auch mit einer körperlich und altersmäßig unterlegenen Mannschaft, einer oberligaerfahrenen Mannschaft und deren Trainer – mehr als Paroli bieten kann. Mit ein bisschen mehr Glück wäre wie schon in Biefang vergangene Woche ein Sieg möglich gewesen. Hier zeigt sich – das man immer nur so gut spielt wie der Gegner es zulässt – und hier muss ich als Trainer den Junglöwinnen meinen RESPEKT zollen – gekämpft bis zur letzten Minute und unglücklich mit einem Tor 21:22 verloren. Wie im letzten Jahr 23:23 gegen den TBO fehlte ein Tor um sich für die Verbandsliga und der richtigen HVN Qualigruppe zu qualifizieren.

Betrachtet man die bisherige Leistung der gesamten Mannschaft und deren Umstände und Ausfälle in der Qualifikation  – kann man den Mädels nicht den geringsten Vorwurf machen,  im Gegenteil. Nun geht es im letzten Spiel gegen die HSG DU-Süd um die Frage „wer in Duisburg die im Moment beste weibliche B-Jugend hat?“ – Diese Frage wird am 16.05.2014 um 18.00 Uhr in der Sporthalle „Biegerhof 4 * 47239 Duisburg“ , geklärt.

Spielverlauf : 1:3 / 4:6 / 6:6 / 8:10 HZ 10:13 / 12:17 / 17:20 / 21:22 Ende
7-Meter : H07 (6) TBO (10)
Zeitstrafen : H07 (1) TBO (0)
Mannschaften : H07 (3 x 98 / 4 x 99 / 4 x 00)  TBO (8 x 98 / 3 x 99 / 2 x 00)

 

-----------------------------------

Qualifikation zur Ober-, und Verbandsliga

01.05.2014 WB1-Jugend

 

TV Biefang – Hamborn 07 21:16 (10:10)

 

Junglöwinnen mit viel Charakter im ersten Qualifikationsspiel !

 

Nick : Ich ziehe meinen Hut vor dem Engagement und dem gezeigten Charakter der Mannschaft im ersten Qualifikationsspiel zur Ober-, und Verbandsliga. Vor gut 100 Zuschauern die auch von den nächsten Gegner TBO und HSG DU-Süd besucht worden sind, zeigten die Junglöwinnen dass sie auch mit Nachteilen umgehen können. So sind heute die schwerwiegenden Ausfälle von Stammtorhüterin Lisann von Barany (Krank aber in der Halle) sowie von beiden Rechtsaußenspielerinnen Aleyna Üstün und Seray Gültekin (beide auf  Feierlichkeiten) sowie RM-Spielerin Dolunay Fidan (Krank) und Anna Lena Limp gut kompensiert worden.

 

40 Minuten Vollgas fordern ihren Tribut !

 

Gegen die beiden Verbandsligamannschaften des TV Biefang der weiblichen B und C-Jugend der vergangenen Saison – die beide im oberen Drittel der Tabelle der VL - die letzte Saison beendet haben – fehlten den Junglöwinnen ab der 40 Minute einfach die Kraft – dadurch resultierten leichte Unkonzentriertheiten und letztlich wurde das Spiel verloren. Hierbei spielten dann die gut leitenden Schiedsrichter auch ab der 40 Minute  noch eine kleine Rolle – hier ist leider die ein-, oder andere Entscheidung zu Ungunsten der Duisburger Mannschaft entschieden worden.

 

Bis zur 40 Minute hatten die Löwinnen das Spiel und den Gegner gut im Griff (15:15) und konnten die vom Konter lebenden Oberhausenerinnen ihr Spielsystem aufdrängen – Rückraumtore des körperlich überlegenen Gegner fanden so gut wie nicht statt oder wurden Unterbunden. Einzig mit Tempo gespielte 1:1 Situationen führten für den TVB zum Erfolg. Das System der Junglöwinnen der ersten und zweiten Welle ließen dem Gegner keine Verschnaufpause – ebenso wurden Spielzüge und 1:1 Situationen gut genutzt – Sara Simic im Tor konnte ebenso wie die gute Löwenabwehr immer wieder für Verwunderung im Zuschauerbereich sorgen. Nicht umsonst wurden die Löwinnen Kreismeister in der weiblichen B-Jugend und Vize Kreismeister (leider hier unglücklich um 1 Tor geschlagen) in der C-Jugend und das mit einem Kader der keine Altjahrgänge enthält.

 

Ob nun im TG-Modus oder in der 1 oder 2 Welle – die Mädels spielten auf Tempo und wurden letztlich auch dafür belohnt und hatten den TVB mehrfach am Rande einer Niederlage (9:10 / 12:12 / 13:13 / 14:14 und 15:15) bevor diese hohe Gangart und zwei leichte Fehler im Spielaufbau der Genickbruch im Spiel waren.

„Dieses Tempo mit 5 Ausfällen und mit nur zwei 98`iger Spielerinnen auf dem Spielfeld – Respekt ! Zeigt aber auch, dass die Mädels gute Kraft-, und Ausdauerwerte haben und auch mit 2000`er C-Jugend Spielerinnen gegen erfahrene Verbandsligamannschaften mithalten können“.

 

Fazit : 2 Spiele müssen die Junglöwinnen gewinnen - Gegen den Favoriten TV Biefang, war der erste Sieg möglich - leider unglücklich verloren. Gegen wen die Löwinnen aber gewinnen ist letztlich egal – es sind ja noch 2 Spiele - wir nehmen es wie es kommt und wir sind es gewohnt gegen ältere und körperlich überlegene Mannschaften zu spielen – es bleibt nun abzuwarten was weiter passiert!

 

Tore und gespielt : Sara Simic (TW 1.-50.) , Samira Magister (5/1) , Laura Taradaj (1) , Ronja Möhring (6) , Saskia Seelbach (4) , Janina Kühn , Nadina Yildirim , Jil Möller , Daniela Niebecker ,  Sophie Hanzen , Michelle Kreis

gefehlt : Lisann von Barany (TW) , Dolunay Fidan , Aleyna Üstün , Seray Gültekin

 

Spielfilm : 2:1 / 6:4/ 10:10 HZ 13:12 / 15:15 / 21:16 Ende

7-Meter : TVB 6 / H07 3

2 Min : TVB 0 / H07 1

 

TVB : 7 x 1998 und 7 x 1999 Jahrgang

H07 : 2 x 1998 / 3 x 1999 und 6 x 2000 Jahrgang

 

----------------------------------

 

27.04.2014 Weibliche B1-Jugend

DjK Oespel Kley – Hamborn 07 22:14 (8:4 / 15:10 / 22:14)

 

Arg gebeutelt von Verletzungen ,Krankheit und Ferien – konnten die Junglöwinnen ihr letztes Testspiel vor der Qualifikation zur Oberliga mit nur 9 von 16 Spielerinnen antreten. Ohne Samira , Dolunay , Lisann , Sophie , Jil , Daniela und Nadina wurde die lange Fahrt trotzdem durchgeführt.

 

Hier konnten sich dann alle anwesenden Spielerinnen noch einmal unter Beweis stellen. Die starke Dortmunder Mannschaft, die in voller Stärke antreten konnte – musste trotz ungewohnter und nicht vollständiger Aufstellung der Junglöwinnen – ein schnelles Tempo an den Tag legen um die Duisburgerinnen auf Distanz zu halten. Einige Zeitstrafen und verworfenen 7-Meter brachten dann die Löwinnen im Laufe des Spiels in Rückstand. Trotzdem und ab der 45.Minute gar nur noch mit 8 Spielerinnen im Spiel , versuchte man weiter Tempo zu spielen – was aber nach 3 x 20 Minuten Spielzeit – mehr als an der Kraftreserve zerrte. Insgesamt ein gutes Trainingsspiel – indem man sich auf den TV Biefang , wenn auch nur mit halber Mannschaft vorbereiten konnte.

 

Es spielten : Sara (TW 1.-60.) , Michelle , Ronja , Saskia , Leonie , Laura , Aleyna , Seray und Janina

-----------------------------------------------

 

29.03.14 / WC1-Jugend
Hamborn 07 - SC Bottrop 27:20 (13:5)

 

Im Spitzenspiel und gleichzeitig dem Saisonabschluss der weiblichen C1-Jugend gegen den SC Bottrop zeigten die Löwinnen , das Sie keine Probleme in einem von Anfang an kontrollierten Spiel haben. So zeigten Sie dass ihr Spiel nicht an einer einzigen Spielerin festgemacht ist.


Fast alle Spielereinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Insgesamt können die Junglöwinnen mit der Saison zufrieden sein in der sich einige Spielerinnen sogar den Kreismeistertitel in der eine Klasse höhere B-Jugend ungeschlagen sichern konnten. Ihren Einstand gab heute in ihrem ersten Spiel überhaupt - Lisa Hentschel - die ihre Sache ganz gut absolvierte. Glückwunsch !

 

Gratulation zur guten Saison vom Jugendvorstand von Hamborn 07.

 

Nun bereiten sich einige Spielerinnen noch auf die B-Jugend Qualifikation zur Oberliga / Verbandsliga vor - und werden die Saison mit Turnierteilnahmen ausklingen lassen.

 

Tore und gespielt : Seray (1) , Sara (TW 1.-50.) , Daniela , Michelle (4) , Sophie (4) , Samira (8/2) , Saskia (6) , Nadina , Jil (1) , Lisa , Janina (3)

 

--------------------------------

KREISMEISTER 2014
WEIBLICHE B1-Jugend
Spfr. Hamborn 07

(Stehend) Leonie Meißner , Michelle Kreis , Laura Taradaj , Dolunaj Fidan , Aleyna Üstün , Nadina Yildirim , Ronja Möhring , Saskia Seelbach , Sophie Hanzen , Daniela Niebecker (Mitte) Trainer Rainer Nick (sitzend) Samira Magister , Janina Kühn , Sara Simic , Seray Gültekin (Vorne) Lisann von Barany

es fehlt : Jil Möller

--------------------------------------------

Nr Mannschaft Spiele + ± - Tore D Punkte  
  1 Spfr. Hamborn 07 B1M 14/14 13 1 0 296:162 134 27:1  
  2 SG VfB/TV Homberg B1M 12/14 9 0 3 262:171 91 18:6  
  3 GSG Duisburg B1M 14/14 7 1 6 235:241 -6 15:13  
  4 SC Bottrop B1M 12/14 7 0 5 189:167 22 14:10  
  5 DJK Altendorf 09 B1M 13/14 7 0 6 159:189 -30 14:12  
  6 Kettwiger TV 1870 B1M 14/14 5 0 9 258:262 -4 10:18  
  7 TV Essen-Kupferdreh B1M 13/14 3 0 10 182:171 11 6:20  
  8 HSG am Hallo Essen B1M 14/14 1 0 13 146:364 -218 2:26  

Nr Datum Zeit Heim   Gast Tore Punkte    
045 06.10.13 13:00 Spfr. Hamborn 07 B1M   Kettwiger TV 1870 B1M 25:11 2:0  
005 09.11.13 17:30 SC Bottrop B1M   Spfr. Hamborn 07 B1M 8:9 0:2  
014 23.11.13 17:00 TV Essen-Kupferdreh B1M   Spfr. Hamborn 07 B1M 14:16 0:2  
016 30.11.13 17:30 Spfr. Hamborn 07 B1M   HSG am Hallo Essen B1M 37:7 2:0  
022 08.12.13 09:00 SG VfB/TV Homberg B1M   Spfr. Hamborn 07 B1M 9:10 0:2  
028 14.12.13 17:00 Spfr. Hamborn 07 B1M   GSG Duisburg B1M 35:19 2:0  
034 12.01.14 15:30 DJK Altendorf 09 B1M   Spfr. Hamborn 07 B1M 8:22 0:2  
050 19.01.14 15:00 Spfr. Hamborn 07 B1M   SC Bottrop B1M 20:13 2:0  
059 01.02.14 16:30 Spfr. Hamborn 07 B1M   TV Essen-Kupferdreh B1M 0:0 2:0  
061 09.02.14 17:00 HSG am Hallo Essen B1M   Spfr. Hamborn 07 B1M 8:40 0:2  
067 15.02.14 17:30 Spfr. Hamborn 07 B1M   SG VfB/TV Homberg B1M 22:16 2:0  
073 23.02.14 15:00 GSG Duisburg B1M   Spfr. Hamborn 07 B1M 21:21 1:1  
079 08.03.14 17:30 Spfr. Hamborn 07 B1M   DJK Altendorf 09 B1M 21:12 2:0  
090 21.03.14 18:00 Kettwiger TV 1870 B1M   Spfr. Hamborn 07 B1M 16:18 0:2  

21.03.2014 / WB1-Jugend
Kettwiger TV – Hamborn 07 16:18 (9:10)

 

Im vorgezogenen und letzten Meisterschaftsspiel der weiblichen B-Jugend blieben die Junglöwinnen mit einer durchschnittlichen Leistung weiter ungeschlagen. Ohne Druck und Ziel , da es um nichts mehr ging , ließen die Junglöwinnen den nötigen Biss vermissen, blieben aber auch im 14`ten Spiel gegen eine sehr gut spielende Essener Mannschaft ungeschlagen und wurden durch Staffelleiter des HKRR Gerd Kloetgen , nach dem Spiel geehrt und bekamen die Medaillen des Kreismeister 2014 überreicht. Gratulation !
Nun wird sich da auch die Termine für die Qualifikation zur Verbands/Oberliga – fest stehen – genau auf diese vorbereitet.

 

Heute gespielt : Lisann (TW 1.-50.) , Sara , Saskia , Ronja (10) , Samira (4) , Aleyna (2) , Seray (1) , Leonie , Nadina (n.e.) , Janina , Michelle , Dolunay , Sophie , Daniela , Laura (1)
es fehlte : Jil

 

--------------------------------------

08.03.2014 / WB1-Jugend
Hamborn 07 - DjK Altendorf 21:12 (11:3)

Ohne Probleme mit viel Luft nach oben - probierte heute Trainer Rainer Nick viele Positionen und Systeme aus - wobei hier das Zusammenspiel ein wenig Probleme bereitete - dies insbesondere darauf zurück zu führen ist - weil in den letzten Wochen nicht alle Spielerinnen immer am Trainingsbetrieb teilgenommen haben - somit wurden Pausen auf der AW-Bank anberaumt. Keine Spielerin hat hier eine Stammplatzgarantie - insbesondere wenn das Training nicht angenommen wird bzw. häufig versäumt wird.

Der Kreismeister 2014 des HK Essen wurde vom Kreismeister 2014 des HK Rhein Ruhr , sagen wir einmal mehr als locker nach Hause geschickt. Insgesamt eine lockere bessere Trainingseinheit - nun werden wir uns noch auf das letzte Spiel der Meisterschaft vorbereiten (dieses findet im übrigen schon am Freitag statt) - um dann in die Vorbereitung auf die Oberliga / Verbandsliga Qualifikation zu starten. Insgesamt ein Spiel das die Junglöwinnen nach Hause fahren mussten - auch wenn heute nicht alle Spielerinnen am Start waren.

Traurig ist ,das kein Offizieller des Handballkreis Rhein-Ruhr in der Sporthalle - trotz Hinweis von Hamborn 07 - wann das letzte Heimspiel der Saison ist - auftauchte um die Kreismeister 2014, der weiblichen B-Jugend entsprechend zu ehren !
Dies ist für alle die sich für die Kids in der Umgebung mehr als ehrenamtlich anstrengen ein "Tritt in den Hintern" - dies kann und will ich nicht schön reden - wenn es um Strafen geht , dann ist immer sofort einer des HKRR anwesend oder schreibt Rechnungen - aber wehe etwas positives steht an - einfach nur beschämend - insbesondere da der HKRR seinen Sitz in Duisburg-Hamborn - in 500 Meter Luftlinie Entfernung - hat.

Tore und gespielt : Lisann (TW 1.-50. 1/1) , Sophie , Ronja (5/2) , Sara , Seray , Samira (7) , Laura (1) , Saskia (3) , Michelle (2) , Aleyna (2) , Leonie , Janina

 

---------------------------------------------------

08.03.2014 / WC1-Jugend
Hamborn 07 - MSV Duisburg 26:7 (12:4)

Im Derby gegen den MSV Duisburg, hatten die Junglöwinnen in einer "nicht mehr als Muss Partie" - keine Probleme ! Nun gilt es in den beiden Einheiten am Dienstag und Donnerstag - die Weichen zum Finale am nächsten Wochenende zu stellen um die Früchte einzufahren.

Tore und gespielt : Sara (TW 1.-50.) , Daniela (2) , Michelle (4) , Vivien , Saskia (8) , Nadina (1) , Asiye , Jil (1) , Angelina , Janina (4) , Seray (6)

 

---------------------------------------

 

04.03.2014 : WC1-Jugend
Hamborn 07 - Beecker TV 38:15 (17:6)

Im Nachholspiel gegen den Beecker TV - hatten die Junglöwinnen wenig Mühe und schickten den Beecker TV mit 38:15 nach Hause - hier konnte Trainer Olaf Eich munter durchwechseln und neue Positionen ausprobieren.

Tore und gespielt : Sara (TW 1.-25. 4) , Nadina (TW 26.-50. 2) , Vivien , Michelle (4) , Samira (9/1) , Saskia (14) , Angelina (1) , Asiye (1) , Jil (1) , Janina (2) , Daniela (1)
- weiter dabei Neuzugang Lisa !

 

-------------------------

 

23.02.2014 / WB1-Jugend
GSG Duisburg - Hamborn 07 21:21 (8:10)

Müdes Spiel mit schlechten Schiedsrichter und angeschlagenen Spielerinnen !

Junglöwinnen schaffen mit ihren Willen das fast unmögliche und gleichen kurz vor Schluß die Partie bei der GSG Duisburg zum 21:21 aus und verhindern eine Niederlage. Der Grund für den heutigen Aussetzer lag bei mehreren Faktoren - Mehrere Spielerinnen gingen mehr als angeschlagen (Krank) ins Spiel und waren mit ihren Entscheidungen nicht immer auf der Höhe - hinzu kamen die Ausfälle von Ronja (Krankenhaus - Gute Besserung) , Anna Lena (verletzt) und Dolunay (Feier) sowie die Unzulänglichkeiten eines unerfahrenen Jungschiedsrichter der in seinen Entscheidungen mehr als GSG-lastig war. Und als wäre dies noch nicht genug , spielten die Jungmädels innerhalb von 3 Stunden in der Doppellast C/B-Jugend ihr bisher schlechtestes Spiel - Die Karnevals-Pause sollten alle Spielerinnen nutzen um wieder 100%ig gesundheitlich und kopfmässig ausgeruht ins Saisonfinale zu gehen.

Tore : Aleyna (5) , Michelle (3) , Sophie (2) , Saskia (3) , Samira (2) , Sara (3) , Laura (3)

 

--------------------------------------

23.02.2014 / WC1-Jugend
GSG Duisburg - Hamborn 07 12:19 (3:9)

Lang ersehnte Pause für die Junglöwinnen !

Mit viel Sand im Getriebe und mit neuen Trainer wurde das Gastspiel bei der GSG Duisburg mit einem 19:12 Sieg abgeschlossen. Man merkt das die Mädels nicht auf der Höhe sind und die Karnevalspause eine zwingendes Muss ist. Olaf Eich sah trotzdem ein gutes Spiel in der Einstellung zum Spiel.

 

-------------------------------------------

15.02.2014 / WB1-Jugend
Hamborn 07 - SG VfB / TV Homberg 22:16 (11:8)

K R E I S M E I S T E R !

Drei Spieltage vor Schluß der Meisterschaft sicherten sich die Junglöwinnen die Kreismeisterschaft 2014 - Trainer Rainer Nick sah einen würdigen Meister in der Meisterschaft der weiblichen B-Jugend des Handballkreises Rhein-Ruhr!

Vor gut 100 Zuschauern zeigten die Löwinnen von Anfang an , wer im "Löwenkäfig" gegen die körperlich überlegenen Hombergerinnen - das sagen hat. Aus einer gut sortierten  Abwehr heraus - wurde das Spiel insbesondere in der zweiten Phase nach vorne getrieben. Die starke Mannschaft aus Homberg, die besonders die 1:1 Situation sucht - wurde mit einer konzentrierten 6:0 Abwehr der Zahn gezogen - Probleme machte lediglich die großgewachsene und wurfgewaltige Rückraum-Links-Spielerin aus Homberg , die immer wieder ihre Würfe gefährlich in Richtung Hamborner Tor brachte.

Insbesondere auf die bevorstehnde Qualifikation zur Oberliga , können sich die Löwinnen in den verbleibenden drei Meisterschaftsspielen optimal vorbereiten !

Auch die beiden Ausfälle von der wieder in der Mannschaft befindlichen Anna-Lena Limp (Willkommen zurück im Team - verletzt beim Aufwärmen) und Dolunay Fidan (Magen-Darm) - konnten die Junglöwinnen nicht in ihrer Entwicklung aufhalten - Zieht man bisher bei noch drei ausstehenden Spielen in der Meisterschaft Bilanz - spielte Hamborn 07 - eigentlich mit nur fünf B-Jugendlichen des Jungjahrgangs 1998 - alle anderen Spielerinnen sind eigentlich noch C-Jugendliche (99-00). Umso höher ist der Leistung - RESPEKT - zu zollen, so Nick !

Für eine gute Atmosphäre sorgten auch die zahlreich erschienenen Zuschauer und Fans (ein riesen Lob und Danke für die Unterstützung !) sowie die Spielweise der Junglöwinnen , die die körperlich harte aber immer faire Partie von Anfang an im Griff hatten - lediglich zu Anfang der zweiten Halbzeit gönnten sich die Spielerinnen um Trainer Rainer Nick - eine Auszeit in der Homberg eine kleine "Morgenluft" schnupperte.

Bei Schlußpfiff konnten die Junglöwinnen ihrer Freude freien Lauf lassen und zusammen jubeln - 2,5 Jahre harte Arbeit eine Vizemeisterschaft 2013 und nun die Kreismeisterschaft 2014 zeigen , das man mit Eigengewächsen viel erreichen kann "Abwerben und damit gute Mannschaften zusammenstellen und damit gut spielen, kann jede/r Trainer/in" - meinen Respekt bekommen all die Trainer/innen, die aus Nichts etwas machen, so auch Trainer "Mike" aus Homberg , der seit Jahren sein ganzen Engegement in die Mannschaft steckt - und letztlich können die Mädels von Hamborn 07 -  STOLZ  - auf sich und das erreichte sein - alles was jetzt noch kommt ist Zugabe und nehmen wir gerne mit !

Spielfilm : 2:1 / 7:1 / 9:5 / 11:8 HZ 12:11 / 18:12 / 20:14 / 22:16 Ende

Tore und gespielt : Lisann v. Barany (TW 1.-46.) , Sara Simic (TW 47.-50.) , Ronja Möhring (5/1) , Michelle Kreis (5/2) , Aleyna Üstün , Laura Taradaj (3/1) , Samira Magister (3/2) , Saskia Seelbach (2) , Leonie Meißner , Sophie Hanzen , Seray Gültekin , Dolunay Fidan (n.e.) , Anna-Lena Limp (n.e.)

-------------------------------------------------------

13.02.2014 : WD1-Jugend
Hamborn 07 - SG Überruhr 3:31 (2:17)

Leider keine Chance gegen den Tabellenführer aus Essen Überruhr. Die jahrgangsältere Mannschaft (2001) steht nicht umsonst auf den 1.Platz - trotzdm gaben sich die Mädels nicht auf.

Tore : Xenia (2) , Lucy (1)

 

------------------------------------

09.02.2014 / WB1-Jugend
HSG Am Hallo Essen - Hamborn 07 8:40 (4:14)

Kantersieg in Essen !

Viel ausprobiert bis hin zur 3:2:1 Deckung - leider gegen völlig überforderte Gegner und Schiedsrichter - Wir nehmen diese Begegnung als gute Trainingseinheit mit und bereiten uns auf das Derby gegen die SG VFB/TV Homberg und Tabellenzweiten am nächsten Samstag vor. Hier können die Löwinnen vorzeitig die Kreismeisterschaft erreichen - Vorrausetzung ist hier allerdings überzeugende Leistung und ein Sieg im Löwenkäfig.

Heute bekommt Leonie Meißner ein Sonderlob , die ihre Aufgabe gut erfüllt hat !

Tore und gespielt : Lisann von Barany (TW 1.-50. 1/1) , Aleyna Üstün (2) , Ronja Möhring (15) , Samira Magister (11/1) , Leonie Meißner , Sara Simic (1) , Daniela Niebecker , Saskia Seelbach (6) , Laura Taraday (2) , Michelle Kreis (2/1) , Sophie Hanzen , Seray Gültekin

--------------------------

 

Kantersieg gegen völlig überforderte Mülheimerinnen !
WC1-Jugend : 09.02.2014 um 13.15 Uhr
DjK Styrum 06 - Hamborn 07 1:47
 
Spielbericht nicht nötig !

Tore und gespielt : Sara (TW 1.-50.) , Seray , Daniela (3) , Michelle (6) , Samira (13) , Saskia (13) , Nadina (6) , Jil (2) , Janina (4) , Angelina
 
--------------------------

01.02.2014 / WB1-Jugend
Hamborn 07 - TV Essen Kupferdreh 8:7 (Halbzeitstand)

Spiel vom Gast aus Essen abgebrochen - (Nick) "So etwas habe ich in über 20 Jahren Trainertätigkeit noch nicht erlebt !"

Das Spiel wurde vom Gast aus Essen in der Halbzeitpause beendet und abgebrochen !
Kupferdreh Spielerinnen kamen nicht mehr aus der Kabine um zu spielen , sondern um abzureisen. Verwundert schauten sich die Zuschauer , Fans u.a. an und konnten es wie die Spielerinnen von 07 - nicht fassen was hier gerade passiert war. Diese nutzten dann die verbliebene Spielzeit für eine lockere Trainingseinheit !

Ohne weiteren Kommentar zum Spiel !

 

-----------------------------------

25.01.2014 / WC1-Jugend
JSG Tura 05 RW O - Hamborn 07 7:17 (4:11)

Junglöwinnen weiter auf Erfolgskurs !

Interimstrainer Rainer Nick (Trainerin Marie Löbau war beruflich verhindert) - musste heute auf Vivien , Siwa und Dolunay (alle Krank) verzichten - ansonsten waren alle mit von der Partie und jede Spielerin bekam heute genug Spielanteile , da das Spiel schon nach 15 Minuten entschieden war (2:7) - Eingestellt auf den Gegner - wurde das Spiel der JSG schon im Ansatz unterbunden und das eigene Spiel aufgebaut - hier wurden dann aber noch zuviele Torchancen ausgelassen. Halbzeit 11:4 für Hamborn 07.

Kurze Ansprache auch mit eigener Kritik der Spielerinnen an sich selbst !

In Halbzeit Zwei wurde es eine Abwehrschlacht - auch da der Gegner im Abwehrverbund umgestellt hatte - hier musste Trainer Rainer Nick - in einer frühen Auszeit - einige Dinge im Angriff umstellen um hier wieder das Spiel zu kontrollieren. Insgesamt wurde dann bis zum Schluß das Spiel runtergespielt und munter durchgewechselt.

Fazit : Durchschnittliche LEISTUNG langt zum Sieg !

Tore und gespielt : Sara (TW 1.-50.) , Seray (1) , Nadina (1) , Saskia (3) , Samira (8) , Daniela (1) , Michelle (2) , Sophie (1) , Asiye , Angelina , Janina , Jil

 

------------------------------

 

Presse aus Mülheim : (Page DJK)

|

In dem dritten Spiel innerhalb einer Woche konnten die Mädels der weiblichen C-Jugend heute leider nicht überzeugen. Der spielstarke Gegner hatte von Anfang an Oberhand und brachte unsere Mädels im Angriff permanent aus dem Konzept. In der Deckung wurde jedoch sehr ordentlich gearbeitet. Die Mädels haben sich gegenseitig geholfen und als Team versucht den Gegner vom Tor fernzuhalten.

 

------------------------------

19.01.2014 / WB1-Jugend
Hamborn 07 - SC Bottrop 20:13 (11:6)

Löwinnen machen es unnötig schwierig - Tabellenführung weiter in Hamborn.

Gegen die jahrgangsältere Mannschaft des SC Bottrop , die bis zur 40. Minute eigentlich keine Chance auf dem Sieg hatte - machten es sich die Junglöwinnen selber schwer - man verbrachte mehr Zeit damit sich mit allen möglichen Dingen zu beschäfftigen - außer mit dem Gegner und dem Spiel , das bis dahin von 11:6 auf 13:13 schrumpfte. Trainer Rainer Nick musste einige ernste Worte finden um die Junglöwinnen wieder auf den richtigen Weg zu bringen - das Endergebnis von 20:13 spricht dann wieder Bände. In einem mäßigen Spiel sicherten sich die Löwinnen weiter die Tabellenführung in der Meisterschaft mit einem 4 Punkte Vorsprung.

Die Art und Wiese wie wir zwischen der 30. und 40. Minute aufgetreten sind - kann und werde ich nicht akzeptieren - hier werden wir noch miteinander sprechen müssen , so Nick.

Tore und gespielt : Lisann (TW 1.-40. + 46.-50.) , Sara (TW 41.-45.) , Aleyna (2) , Sophie , Ronja (10/3) , Dolunay , Daniela , Seray (1) , Samira (6/1) , Laura , Nadina , Saskia (1) , Leonie

 

--------------------------------

 

19.01.2014 / WD1-Jugend
Hamborn 07 - ETuS Wedau 23:9 (12:3)

Junglöwinnen zeigen Zähne und gewinnen im Löwenkäfig !

Ein munteres Spiel zeigten die 07`er Spielerinnen gegen den ETuS Wedau.
Trainerin Linda Stock konnte jeder der 14 Spielerinnen - Spielpraxis geben und auf den Positionen durchwechseln. Insgesamt ein mehr als verdienter Sieg des Jungjahrgangs
der Löwen aus Hamborn.

Tore und gespielt : Lenia (2) , Lucy (3) , Eftelya (TW 1.-20.) , Celina (2) , Melda (TW 21.-40.) , Berfin (1) , Xenia (10) , Sarah , Berivan (5) , Joan , Jennifer , Marina , Lena , Angelina

 

--------------------------

12.01.2014 / Weibliche B1-Jugend
DjK Altendorf 09 - Hamborn 07 8:22 (4:13)

Kantersieg der Junglöwinnen im Spitzenspiel der weiblichen B-Jugend (Erster vs. Zweiter).

Tabellenführung gefestigt und klar gezeigt - wer in der aktuellen Meisterschaftsrunde der weiblichen B-Jugend des Handballkreises Rhein Ruhr - die Meßlatte ist.

Gegen die jahrgangsälteren Spielerinnen der DjK Altendorf konnten die Junglöwinnen insbesondere in der ersten und zweiten Aufbauphase den Gegner auskontern und nach 15 Minuten das Spiel vorzeitigt entscheiden (7:1 für 07). Auch eine Auszeit der Essenerinnen brachten die Löwinnen nicht aus dem Tritt , sodass Trainer Rainer Nick munter durchwechseln konnte und die Mansnchaft sich sogar 5 verworfenen 7-Meter leisten konnte.

Nach der Halbzeitpause wurde weiter munter durchgewechselt um jeder Spielerin nach der fünf wöchigen Spielpause - Spielpraxis - zu geben. Einen Sonderlob bekommt heute Seray Gültekin für ihren unermütlichen Einsatz in der Abwehr als auch im Angriff. Ebenso wusste Leonie Meißner sich in Szene zu setzen. Der Endstand von 22:8 ist allerdings zu niedrig ausgefallen , geschuldet der Winterpause und der ausgelassenen Chancenverwertung - fand der Trainer wieder "ein Haar in der Suppe".

Tore und gespielt : Lisann (TW 1.-45.) , Sara (TW 46.-50.) , Leonie , Seray , Aleyna (3) , Sophie (1) , Ronja (6) , Samira (8/2) , Saskia (2/1) , Michelle , Laura (2)

 

-----------------------------------

 

12.01.2014 / Weibliche B1-Jugend
DjK Altendorf 09 - Hamborn 07 8:22 (4:13)

Kantersieg der Junglöwinnen im Spitzenspiel der weiblichen B-Jugend (Erster vs. Zweiter).

Tabellenführung gefestigt und klar gezeigt - wer in der aktuellen Meisterschaftsrunde der weiblichen B-Jugend des Handballkreises Rhein Ruhr - die Meßlatte ist.

Gegen die jahrgangsälteren Spielerinnen der DjK Altendorf konnten die Junglöwinnen insbesondere in der ersten und zweiten Aufbauphase den Gegner auskontern und nach 15 Minuten das Spiel vorzeitigt entscheiden (7:1 für 07). Auch eine Auszeit der Essenerinnen brachten die Löwinnen nicht aus dem Tritt , sodass Trainer Rainer Nick munter durchwechseln konnte und die Mansnchaft sich sogar 5 verworfenen 7-Meter leisten konnte.

Nach der Halbzeitpause wurde weiter munter durchgewechselt um jeder Spielerin nach der fünf wöchigen Spielpause - Spielpraxis - zu geben. Einen Sonderlob bekommt heute Seray Gültekin für ihren unermütlichen Einsatz in der Abwehr als auch im Angriff. Ebenso wusste Leonie Meißner sich in Szene zu setzen. Der Endstand von 22:8 ist allerdings zu niedrig ausgefallen , geschuldet der Winterpause und der ausgelassenen Chancenverwertung - fand der Trainer wieder "ein Haar in der Suppe".

Tore und gespielt : Lisann (TW 1.-45.) , Sara (TW 46.-50.) , Leonie , Seray , Aleyna (3) , Sophie (1) , Ronja (6) , Samira (8/2) , Saskia (2/1) , Michelle , Laura (2)

 

-----------------------------------

 

11.01.2014 / WC1-Jugend
MSV Duisburg - Hamborn 07 12:27 (2:10)

Mit einiger Bremswirkung aus der Winterpause !

Interimstrainer Rainer Nick (Marie Löbau war beruflich verhindert!) - konnte den ersten 12 Minuten nichts gutes abgewinnen - wenig Bewegung , dem Gegner angepasst - Auszeit - Umstellung auf komplette offensive Manndeckung - endlich kam Bewegung ins Spiel !
Pausenstand 10:2 für die Junglöwinnen - 25 Minuten in Halbzeit zwei brachten eine Verbesserung des Endergebnisses (27:12) und wenigstens eine bessere Trainingseinheit nach der langen Winterpause.

Merke : "Die Einstellung bei so mancher Spielerin lässt mehr als zu wünschen übrig !"

Zum Tabellenführer aufgeschlossen - abwarten wie hier die nächsten Spiele gespielt werden !

Tore und gespielt : Sara (TW 1.-37. 2) , Nadina (TW 38.-50. 3) , Samira (11/2) ,
Saskia (5) , Jil (1) , Vivien (1/1) , Angelina , Michelle , Janina , Seray (3) , Daniela (1)

 

----------------

 

11.01.2014 / WD1-Jugend

MSV Duisburg - Hamborn 07 22:8

Im ersten Saisonspiel des Jahres 2014 musste die weibliche D-Jugend einige Ausfälle verkraften. Sowohl Eftelya, als auch Marina und Sarah fehlten krankheitsbedingt. Desweiteren war Lena heute leider verhindert.
Spontan erklärte sich Melda bereit das Tor zu hüten und zeigte hier eine sehr gute Leistung. Respekt dafür!!
Ebenfalls erfreulich ist die Tatsache, dass die Neuzugänge Joan Korbas und Jennifer Schäfer nun spielberichtigt sind. So absolvierten sie heute ihr erstes Handballpiel und konnten sich direkt gut in die Mannschaft integrieren.

Im Spielverlauf wird jedoch deutlich, dass die Laufbereitschaft der Mädels noch immer nicht ausreichend ist. Ebenso wird in der Abwehr deutlich zu harmlos agiert, sodass man noch zu viele Gegentore einfährt. Daran muss und wird in Zukunft weiterhin gearbeitet werden.
Dennoch zeigten die Mädels sich heute wieder sehr kämpferisch und gaben das Spiel bis zur letzten Sekunde nicht verloren.

Es spielten und trafen für 07: Melda (TW), Lenia, Celina, Berfin, Berivan, Joan, Jennifer, Lucy (1), Angelina (1), Xenia (6)

 

-----------------------

 

Hamborn 07
Fazit vom Mädchenwart und Trainer Rainer Nick zur Winterpause !

In der Qualifikation zur Oberliga noch knapp an Wermelskirchen gescheitert - sowie gegen den TV Borken und dem VIZE Deutschen Meister 2013 , dem TV Aldekerk unterlegen, kann man nun zufrieden in die Winterpause als Herbstmeister mit 12:0 Punkten der weiblichen B-Jugend und als Zweitplatzierter der weiblichen C-Jugend mit 10:2 Punkten , gehen.

Die Junglöwinnen entwickeln sich sehr gut und sind bei weiten noch nicht am Leistungsende des jeweiligen Alters angekommen. In der weibliche B-Jugend wo die Junglöwinnen mit nur fünf  Jungjahrgängen (1998) die Meisterschaft der deutlich älteren Gegner (1997) dominieren – konnten trotz zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle alle bisher gespielten Spiele siegreich beendet werden. Die B-Jugend wird mit Jahrgängen einer eigentlichen C-Jugend ergänzt (1999 und 2000) und harmoniert sehr gut mit den Jungjahrgängen der B-Jugend. Das Fördertraining, insbesondere der jüngeren Spielerinnen nimmt immer mehr Formen an und die Weiterentwicklung der Mädchen zeigt deutlich ihre Spuren in der Meisterschaft. So wurden die HSG Am Hallo mit 37:7 oder auch die GSG Duisburg mit 35:19 überrannt. Noch deutlicher waren die Ergebnisse bei der weiblichen C-Jugend. Hier wurden die GSG Duisburg mit 39:10 , HSG Am Hallo Essen mit 54:10 oder auch der Beecker TV mit 35:7 nach Hause geschickt. Trainiert werden die Mannschaften von Rainer Nick (B/C) und Marie Löbau (C ) – weiter sind auch noch die Mini Löwinnen am Ball , die im ersten Jahr in der D-Jugend noch Erfahrungen sammeln müssen. Trainiert wird diese Mannschaft von Linda Stock und Fördertrainerin Carola Eminger. Zuwächse sind hier auch von den beiden Handball AG`s - an der Gottfried Leibniz Gesamtschule -, die von Sara Rothmeier trainiert wird , eingegliedert worden. Eine weitere Handball AG an der Abtei Grundschule ist ebenso aktiv und wird hier ebenfalls ihre Arbeit einbringen.

Ziel bleibt die Kreismeisterschaft 2014 – hier insbesondere bei der weiblichen B-Jugend , aber auch bei der weiblichen C-Jugend- um im Frühjahr 2014 wieder den Angriff auf die Oberliga wahrzunehmen.  Hoffentlich diesmal mit einer etwas einfacheren Gruppe ohne einen Vize Deutschen Meister 2013 als Qualifikationsgegner. Trotzdem nehmen wir es wie es kommen mag , sportlich aber immer Fair.


Interessierte Mädchen der Jahrgänge 1998/1999 und 2000/2001, die Interesse haben  sich dem Handballsport anzuschließen oder auch Leistungsorientiert trainieren und spielen möchten sind gerne eingeladen nach den Winterferien einfach ein Probetraining zu absolvieren.
Mögliche Termine sind hier immer Dienstags von 17.45 – 19.00 Uhr oder Freitags von 17.00 – 19.00 Uhr in der Sporthalle an der Gottfried Leibniz Gesamtschule Hamborn.

Vorabinfo möglich unter 0157-71493208 Mädchenwart Rainer Nick

 

----------------------------------------

 

14.12.2013 : WB1-Jugend
Hamborn 07 - GSG Duisburg 35:19 (14:10)

Kantersieg und souveräne Tabellenführung zur Winterpause !

Trainer Rainer Nick zieht positive Bilanz zur Winterpause - Weibliche B1-Jugend festig mit einen ungefährdeten Sieg über die GSG Duisburg - die Tabellenführung mit 6 Siegen in 6 Spielen in der Meisterschaft der weiblichen B-Jugend des Handballkreises Rhein-Ruhr.

Wie schon in den letzten Spielen konnten sich die Junglöwinnen gegen ältere Spielerinnen des Jahrgangs 97 - hier der GSG Duisburg - mit ihren technischen Vorteilen gegenüber körperlichen Nachteilen durchsetzen. Auf ganzer Linie überzeugten die B-Junglöwinnen, die den Altjahrgang der GSG Duisburg sicher beherrschten und über ein 7:4 bis zur Pause mit 14:10 in Führung gingen.

Nach dem Pausentee schalteten die Junglöwinnen zwei Gänge höher - Trainer Rainer Nick war nicht ganz mit dem Umschalten von Abwehr/Angriff und Angriff/Abwehr zufrieden. Diese neuerliche Vorgabe des Trainers setzen die Mädels in Halbzeit zwei engagiert und konzentriert  um und zogen auf 24:12 davon. Danach wurde munter durchgewechselt , damit jede Spielerin ihre Spielanteile bekommen konnte. Der Endstand von 35:19 war auch in der Höhe völlig verdient.

Einen Sonderlob gibt es heute an die gesamte Mannschaft für den Verlauf der Hinrunde !
Nicht immer konnten hier die Mädels in Bestbesetzung antreten - haben aber trotzdem die Punkte eingefahren - Meinen RESPEKT !

Tore und gespielt : Lisann (TW . 1.-45.) , Sara (TW 46.-60.) , Michelle , Laura (4/1) , Samira (8) , Dolunay , Ronja (13) , Aleyna (6) , Saskia (3) , Seray (1) , Sophie , Janina , Daniela

Spielverlauf 2:2 / 7:4 / 10:7 / 14:10 HZ 19:11 / 24:12 / 31:16 / 35:19 Ende
Hamborn 07 : 4 x 1998 / 5 x 1999 und 4 x 2000 Jahrgang
GSG Duisburg : 6 x 1997 / 3 x 1998 / 1 x 1999 / 1 x 2000 Jahrgang

 

----------------------------------

15.12.2013 / WD1-Jugend
Hamborn 07 - SUS Haarkopf Essen 10:20 (4:9)

Im letzten Meisterschaftsspiel der weiblichen D1-Jugend trafen die Junglöwinnen auf den SUS Haarkopf aus Essen. In den ersten 20 Minuten spielten die Mädels einen guten Handball und Trainerin Linda Stock war zufrieden mit dem erreichten. Leider konnten die Mädels die "One-Man Show" der Nummer 4 des Gegners nicht verhindern und mussten sich am Ende mit 10:20 geschlagen geben. Trotzdem geben die Mädels kein Spiel verloren und kämpfen immer bis zum Schluß. Nun geht es in die Winterpause und im Jahr 2014 treffen sich alle zum neuen Anlauf auf die Meisterschaft 2013/2014.

Tore und gespielt : Lenia (1) , Marina , Lena , Lucy , Eftelia (TW 1.-40.) , Celina , Melda , Berfin , Xenia (8) , Sarah , Berivan (1)

 

------------------------------

14.12.2013 : WC1-Jugend
Hamborn 07 - GSG Duisburg 39:10 (23:6)

Kantersieg zur Winterpause gegen die GSG Duisburg.

Gegen die Mannschaft der GSG Duisburg konnten heute die C-Jugendlöwinnen in einem schnellen ansehnlichen Spiel ihre technischen Vorteile nutzen und insbesondere in der ersten und zweiten Phase Akzente setzen. Trotzdem war Trainerin Marie Löbau nicht mit den Spielverlauf zufrieden - "Die Mädels sollen die Winterpause zum ausruhen nutzen um dann intensiver ins Trainingsgeschehen einzugreifen"!

Im Moment kann man mit dem Verlauf der Hinrunde mit Ausnahme des Ausrutschers gegen den VfL Rheinhausen zufrieden sein - der zweite Tabellenplatz mit einer positiven Tordifferenz von plus 104 Toren zeigt dass das Ziel , die Kreismeisterschaft mehr als erreichbar ist !

Aus der Abwehr heraus wussten die C-Junioreninnen von Hamborn 07 zu überzeugen - hier war schon eine weitere Entwicklung im Bereich des Zusammenspiels zu sehen - aber immer noch nicht das was möglich wäre. Hier fehlt einfach noch die nötige Erfahrung um das Spielgeschehen noch deutlicher zu gestalten.

Tore und gespielt : Sara (TW 1.-50. 1) , Asiya , Jil (2) , Seray (3) , Daniela (4) , Michelle (3) , Sophie (2) , Sam (16) , Siwa (1) , Saskia (7) , Angelina , Janina

Spielverlauf 3:3 / 7:4 /12:5 / 23:6 HZ 28:7 / 33:7 / 39:10 Ende

 

-----------------------------------------

08.12.2013 / WB1-Jugend
SG VfB TV Homberg - Hamborn 07 9:10 (6:4)

Junglöwinnen behaupten im Spitzenspiel und Derby gegen Homberg die Tabellenführung!

Einmal mehr griffen die Junglöwinnen mit nur drei B-Jugendlichen in die Meisterschaft ein und behaupten in einer spannenden Abwehrschlacht ihre Tabellenführung in der Meisterschaft. Es ist schon immer wieder schön anzusehen wie man mit einer eigentlichen C-Jugend gegen Jahrgangsältere B-Jugendliche die Oberhand behält. Meinen Respekt an die Mannschaft. Körperlich in Bestbesetzung und im Alter drei jahre vorraus - konnten die Hombergerinnen ihren Vorteil nicht ausspielen - zwar lag man zur Pause mit 4:6 zurück , lies aber in der zweiten Halbzeit nur drei weitere Gegentreffer zu und zeigte welchen Charakter die Mannschaft hat. Die Ausfälle von Laura Taradaj und Dolunay Fidan war zwar im Spielfluss nicht 100%ig abzufangen - aber auch diesen negativen Aspekt brachten die Junglöwinnen über die Bühne. Nun gilt es im letzten Spiel vor der Winterpause die GSG Duisburg in die Schranken zu weisen und auf dem verdienten Sonnenplatz das Jahr zu beenden.

Tore und dabei : Lisann (TW 1.-50.) , Samira Magister (4/2) , Ronja Möhring (2) , Aleyna Üstün (2) , Sara Simic , Saskia Seelbach (1) , Seray Gültekin , Sophie Hanzen (1) , Janina Kühn , Michelle Kreis

Es fehlten ; Laura Taradaj , Dolunay Fidan , Leonie Meißner (in der Halle)

Spielverlauf : 2:1 / 6:4 HZ 7:7 / 7:9 9:10 Ende
Gespielt in folgender Aufstellung :
SG Homberg : 3 x 97 / 6 x 1998 und 2 x 1999 Jahrgang
Hamborn 07 : 3 x 1998 / 4 x 1999 und 3 x 2000 Jahrgang

 

---------------

 

08.12.2013 / WC1-Jugend
Beecker TV - Hamborn 07

35:7 Kantersieg gegen Beecker TV !
50%ige Leistung reichte zum auch in der Höhe verdienten Sieg.

Gegen die völlig überforderten Beeckerinnen kam es zu einen ungefährdeten Start Ziel Sieg - einzig den ersten Treffer markierte der Beecker TV. Geburtstagskind Saskia bekam zur Begrüßung ein Ständchen von der Mannschaft - der Spielverlauf war langweilig da sehr einseitig - Interimstrainer Rainer Nick , der Marie Löbau vertrat (Sie weilte selber beim Verbandsliga Frauen Spiel in Lobberich) - konnte dem Spiel nichts viel gutes abgewinnen , außer das die Mädels sich ein bißchen bewegen mussten. Im Spiel gegen die GSG Duisburg wird hier eine Steigerung nötig sein um die Kreismeisterschaft weiter anzustreben. Unzufrieden bin ich mit der Einstellung zum Spiel - auch wenn eine 50% Leistung zum Kantersieg reichte - darf man so nicht auftreten.

Tore und dabei : Sara (TW 1.-25. 5) , Samira (11/1) , Saskia (11)  , Seray (1) , Asiye , Janina (3) , Nadina (TW 26.-50. 1) , Michelle (1) , Daniela (1) , Vivien (1) 

Es fehlten ; Sophie , Siwa , Jil , Dolunay und Angelina

 

-----------------------------------

30.11.2013 : WB1-Jugend
Hamborn 07 - HSG Am Hallo 37:7 (13:5)

Kantersieg und an der Tabellenspitze !

Im Spiel gegen die DjK Styrum 06 - wollte Trainer Rainer Nick zwei Punkte ausprobieren - zum ersten die Tordifferenz besser gestalten und zum anderen Spielerinnen auf anderen Positionen  ausprobieren. In Halbzeit eins wurde dann wahlweise auf den Positionen umgestellt und auch den Aushilfen mehr Spielpraxis gegeben , sodass sich das Halbzeitergebnis noch relativ gut für die Gäste ausdrückte. Hier konnte man weitere Eindrücke gewinnen , wer sich auf welcher Position als Alternative zeigt. So ging man mit einem 13:5 Vorsprung in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Hälfte - wurde dann zwei Gänge höher im Tempo gespielt , wobei immer noch viele klarste Torchancen ausgelassen wurde , was mehr mit dem "einem Zuspiel zuviel" zu tun hatte - als mit verworfenen Bällen. Indes wurde ab der 40. Minute wieder munter durchgewechselt und ausprobiert. Auch zeigte sich , das Michelle Kreis ihre Bänderverletzung auskoriert hat und wenn auch noch ein bißchen gehämpt sich weiter nach vorne kämpft. Zum "Endspiel eins" wird sich nun in der nächsten Woche beim Training intensiv auf die SG VfB/TV Homberg vorbereitet (wobei sich der Trainer von Homberg wiederholt in der Halle zur Beobachtung befand!) - hier erwartet Trainer Rainer Nick noch eine deutliche Steigerung zum heutigen Spiel, damit der Hauptgegner um die Kreismeisterschaft auf Distanz gehalten werden kann. Einzig die unmenschliche Anwurfzeit am nächsten Sonntag um 09.00 Uhr morgens im Spitzenspiel ist eine Zumutung , ärgert sich Nick.

Endstand heute letztlich - ein schmeichelhafter 37:7 Kantersieg der Junglöwinnen !
Ein Sonderlob bekommt heute Leonie Meißner , die ohne Fehler spielte sowie Ronja Möhring und Samira Magister die 16 bzw. 9 Treffer zum Kantersieg ihr beisteuerten !

Statistik : Lisann (TW 1.-50. 1/1) , Aleyna (3) , Laura (3/1) , Samira (9/1) , Michelle (2/1) , Saskia (1) , Dolunay (1) , Sara (1) , Janina , Nadina , Daniela , Leonie , Seray , Sophie und Ronja (16)

 

--------------------------------

30.11.2013 : WC1-Jugend
Hamborn 07 - DjK Styrum 06 54:10 (25:2)

21 Treffer von Saskia Seelbach !

Trainerin Marie Löbau musste heute auf gleich mehrere Spielerinnen verzichten (Jil , Sophie , Dolunay , Siwa , Asiye , Vivien mussten absagen !) - probierte aber trotzdem viel in Halbzeit eins aus , bevor auf eine offensive Manndeckung umstellt wurde. Gegen spätestens ab diesen Zeitpunkt völlig überforderte Gegner spielten die Junglöwinnen frei auf und vergaben dabei trotzdem noch reihenweise klarste Torchancen - Halbzeit 25:2 !

Gleich 29 weitere Treffer der Junglöwinnen in Halbzeit zwei zeigte , das hier zwar sehr gut aufgespielt wurde - aber der Spielfluss insbesondere bei noch einzuspielenden Spielzügen und der ersten und zweiten Phase ausgebaut werden muss. "Man findet immer ein Haar in der Suppe" - aber wir arbeiten weiter daran diese abzustellen. Indes war das Endergebnis von 54:10 auch in der Höhe völlig verdient . Neben der gesamten Mannschaft muss Saskia Seelbach und Michelle Kreis mit 21 bzw. 9 erzielten Treffern als Spielgestalterin bzw. Kreisläuferin hervorgehoben werden.

Statistik : Sara (TW 1.-25. 6) , Nadina (TW 26.-50. 1) , Seray (4) , Daniela (4) , Michelle (9) , Samira (7) , Angelina , Janina (2) , Saskia (21)

 

---------------

30.11.2013 : WD1-Jugend
Hamborn 07 - HSG Duisburg Süd I 11:29 (8:15)

Trainerin Linda Stock konnte mit der ersten Hälfte gegen die körperlich um längen überlegenen HSG`lerinnen zufrieden sein - es wurde dagegen gehalten und viel gelaufen - trotzdem wurde munter durchgewechselt um jeder Spielerin genug Spielanteile zu geben. Halbzeit 8:15 !

Leider lies die Kraft und damit auch die Konzentration nach und somit fehle im Angriff die Duchschlagskraft - die Abwehr verrichtete weiterhin gute Arbeit. Somit spielgelt das Endergebnis nur eins wieder - Körpergröße wird in der D-Jugend noch sehr groß geschrieben !

Statisktik : Lenia , Marina , Lucy (2) , Eftelya (TW 1.-40.) , Lenia , Melda , Berfin , Angelina L. (1) , Xenia (4) , Sarah (2) , Berivan (1) , Lena , Angelina W. (1)

 

--------------------------------

WB1-Jugend / 23.11.2013

TV Essen Kupferdreh - Hamborn 07 14:16 (9:11)

Schweres Spiel nach 3,5 Wochen Pause !

Trainer Rainer Nick , war nicht verwundert - schließlich hatte Kupferdreh schon Homberg Probleme bereitet und gegen Altendorf gewonnen - die Essenerinnen haben zwei sehr gute Rückraumspielerinnen und eine gute RM-Spielerin in der Abwehr - Diese Faktoren und die sehr lange Spielpause von 3,5 Wochen der Löwinnen , waren Ausschlaggebend für den recht knappen aber dennoch hochverdienten Sieg.

In Gefahr das Spiel aus der Hand zu geben oder in Rückstand zu geraten - bestand zu keiner Zeit - trotzdem konnte man sich keine Unkonzentriertheit erlauben - dafür war der Gegner zu stark und nicht zu unterschätzen. Einen Lob kann man der gesamten Mannschaft ausstellen,
die sich in der Vorwärts-, und Rückwärtsbewegung kaum einen Fehler erlaubte. Einzig die Torausbeute lies wegen der mangelnden Spielpraxis noch zu wünschen übrig. Wichtig im Kampf um die Kreismeisterschaft ist nun die wieder aufeinanderfolgenden Spiele in den nächsten Wochen bis zur Winterpause um hier endlich in den Spielrythmus zu kommen. Geleitet von guten Schiedsrichtern , die sich kaum Fehler leisteten - kam ein munteres schnelles Spiel zustande - indem keine Mannschaft einen Durchhänger hatte. 

"Essener Trainer rechnete sich mehr aus!"

Mit einem engagierten Team und Trainer aus Essen , damit war vor der Saison nicht zu rechnen - liessen sich die Essener anscheinend von dem Ergebnis der Löwinnen aus Bottrop blenden - hier waren gleich mehrere Stammspielerinnen gut ersetzt worden u.a. mit Torhüterin Sara als Feldspielerin. Indes kann man hier nicht von einer B-Jugend reden die in Bottrop und heute in Essen die Punkte eingefahren hat. Umso höher können wir die momentane Situation anrechnen.
M. Ruhrländer , Trainer der Essenerinnen rechnete sich mehr aus - ich denke, er wird die Punkte woanders einfahren , die er und seine Mannschaft für eine gute Saison benötigt. Indes sind 6:0 Punkte auf dem Konto der Löwinnen - hier ist nur die Torausbeute ein Kritikpunkt - es werden immer noch zuviele klarste Torchancen ausgelassen.

Ohne Verlustpunkte mit Homberg an der Tabellenspitze - hier wird sich in den nächsten Trainingseinheiten auf das erste Aufeinandertreffen am 08.12.2013 - vorbereitet. Nächster Gegner ist im Löwenkäfig die HSG Am Hallo Essen !

Spielfilm : 1:4 / 5:8 / 9:11 HZ 11:13 / 14:16 Ende
Mit dabei und Tore : Lisann (TW 1.-50.) , Sara (TW 1/1 gehalten) , Aleyna (2) , Laura (3/1) , Samira (3/2) , Ronja (8) , Janina , Seray , Dolunay , Saskia , Michelle
nicht dabei : Leonie (krank)

 

-----------------------

17.11.2013 / WC1-Jugend

Hamborn 07 – JSG DjK Tura 05 / RW O TV 20:15 (8:8)

 

Weibliche C1-Jugend wahrt sich die Chancen auf die Kreismeisterschaft und erspielt sich einen souveränen Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer JSG DjK Tura 05 / RW O TV.

 

Die „One Man Show (11 Tore von der Nummer 8) “ der JSG aus Mülheim/Oberhausen wurde je mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit gestoppt. Hier ragten neben der gesamten Mannschaft insbesondere Torhüterin Sara Simic und Saskia Seelbach als Spielmacherin auf der RM-Position heraus, die es immer wieder verstand das Zusammenspiel mit ihren Mitspielerinnen zu fördern ohne dabei  ihre eigenen Möglichkeiten außer Acht zu lassen.

 

Hier konnte Samira Magister ihre Klasse ausspielen und zusammen mit anderen Spielerinnen einige TG`s  einnetzen.  Einen Sonderlob muss man heute Sophie Hanzen ausstellen , die in der Abwehr für  Ordnung sorgte und im Angriff die nötigen Lücken am Kreis riss. Insgesamt ist Marie Löbau heute stolz auf ihre Truppe, die somit weiter alles offen hat - am Ende der Saison - ganz oben zu stehen.  Einzig die Phase von der 20.-25. Spielminute ist ein Kritikpunkt, der noch besprochen werden muss.

 

Ich bin nicht von dem Ergebnis überrascht – ich bin mir sicher, dass wir noch viel Freude haben werden an der weiblichen C1-Jugend , so Mädchenwart Rainer Nick – Respekt !

 

Gespielt : Sara (TW 1.-50.) , Saskia (6) , Samira (8) , Seray (1) , Daniela (2) , Nadina (2) , Dolunay , Sophie (1) , Asiye , Janina , Angelina , Siwa

gefehlt : Jil  (Kur) und Vivien (?)

 

Ein Danke an Anja Bing (SR) und Jana Hippler (Zeitnehmerin)

 

------------------------

 

10.11.2013 / WD1-Jugend (Bericht LS)

ETuS Wedau – Hamborn 07 8:18 (1:9)

Im Spiel gegen die D- Jugend des Etus Wedau zeigte sich mal wieder, dass die Hamborner Junglöwinnen im Spiel gegen Gleichaltrige stets mithalten und sogar den Ton angeben können. So ging man bereits nach wenigen Minuten in Führung, konnte diese schnell ausbauen und den Sieg ungefährdet nach Hause bringen.
Besonders erfreulich war es heute ebenfalls, dass sich das Wurftraining der letzten Trainingseinheiten ausgezahlt hat und man so 18 Tore erreichen konnte.

Es spielten und trafen für 07: Eftelya (TW), Lenia (1), Marina (3), Lucy (1), Celina (1), Melda, Angelina, Xenia (12), Sarah, Berfin

 

----------------------

 

09.11.2013 / WB-Jugend
SC Bottrop - Hamborn 07 8:9 (5:4)

Die weibliche B-Jugend - (nein eigentlich eine C-Jugend - 4 x 2000`er Jahrgang und 3 x 1999`iger Jahrgang - nur drei Jungjahrgänge 98`iger waren heute dabei - alleine vier Stamm-
spielerinnen sind heute ausgefallen!) -  erkämpfte sich heute auf der Zielgeraden zwei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft.

Bottrop mit 12 Spielerinnen der Jahrgänge 97/98 - blieb eigentlich nur in der Abwehr auf Augenhöhe - zudem das harte Testspiel gestern gegen die A-Jugend des MSV Duisburg doch noch in den Knochen steckte. Im Prinzip sind dies die Spiele, die man gewinnen muss um höhere Ziele zu erreichen. Ein Sonderlob bekommt heute Sara, die als eigentliche Torhüterin ein gutes Spiel und ihre ersten beiden Tore , darunter der Siegtreffer - einnetzte. Glückwunsch !

Abhacken und weiter daran arbeiten , dass wir die momentane personäle Missere schnell überstehen!

Dabei : Leonie , Lisann (TW 1.-50.) , Sara (2) , Dolunay , Samira (4/2)  , Ronja (3) , Janina , Seray und Saskia
gefehlt ; Michelle (verletzt) , Laura (Feier) , Sophie (Feier) und Aleyna (verletzt)

 

----------------------------------

Presse aus Bottrop :

 

SC Bottrop – Spfr. Hamborn 07 8:9 (5:4)
(B-Juniorinnen) 

Tore: Weinforth (4), Grewer (2), Gawlik, Onah (je 1)

Bei den B-Mädchen des SC Bottrop kam es am Wochenende zum Spiel gegen den Titelaspiranten Spfr. Hamborn 07. Mit viel Einsatz und Engagement wurden in der Abwehr Torwürfe und Laufwege der Hambornerinnen abgeblockt, so dass diese ihr Spiel nicht zur Entfaltung bringen konnten. Aber auch die vielen im Angriff herausgespielten Torchancen konnten nicht genutzt und ein größerer Vorsprung so nicht herausgespielt werden. In den letzten Minuten erzielte Hamborn noch zwei Treffer und brachte damit die SC-Mädchen um den eigentlich verdienten Erfolg.

----------------------------------

 

06.10.2013 / WB1-Jugend
Hamborn 07 - Kettwiger TV 1870 25:11 (10:6)

Im ersten Spiel der Meisterschaft 2013/2014 - war noch mächtig Sand im Getriebe der weiblichen B1-Jugend. Man passte sich dem Spiel des Gegners an und machte unnötig leichte Fehler im Spielaufbau. Ebenfalls ließ die Abwehr das nötige Engagement vermissen. So ging der Halbzeitstand von 10:6 unter Beobachtung der SG Homberg , die das Spiel zur  Beaobachtung nutzte - in Ordnung.

Dem entsprechend war die Halbzeitansprache in der Kabine.

Sichtlich abgeändert waren die zweiten 25 Minuten - indem zwar immer noch nicht das Optimum erreicht - aber der Spielaufbau besser wurde.Erwähnenswert waren die vier gehaltenen 7-Meter von Lisann , die trotz einer Verletzung das Tor sauber hielt. Nach diesem ersten Meisterschaftsspiel folgt nun eine absolut blöde vierwöchige Pause , bevor es zum nächsten Meisterschaftsspiel kommt. Zwar kann man nach dem ersten Spieltag den 1. Tabellenplatz einnehmen, aber im direkten Vergleich erst nach den Herbstferien verteidigen. Ihre ersten Tore für die weibliche B1-Jugend erzielte Saskia , Nadina und Jil - Glückwunsch !

"Zufrieden kann und will ich trotz der Tabellenführung nicht sein - es gibt einiges zu verbessern - hierzu werden wir 1-2 Testspiele gegen A-Jugend-Mannschaften in der spielfreien Zeit absolvieren um den noch nicht erreichten Spielfluss zu optimieren. Glücklich bei der Pause ist nur , dass Michelle Kreis , die sich unter der Woche beim Training das Aussenband im Knöchel angerissen hat - Zeit zum Heilungsprozeß hat. Gute Besserung!" (Trainer Nick)

Tore und gespielt : Lisann (TW 1.-50.) , Laura (5) , Seray , Ronja (11) , Sophie (1) , Samira (4) , Aleyna (1) , Dolunay , Jil (1) , Leonie , Saskia (1) , Janina , Nadina (1/1)

--------------------------------------

06.10.2013 / WC1-Jugend
Hamborn 07 - TB Oberhausen II 23:11 (8:6)

Es war etwas Früh am Sonntagmorgen ! - "Zäh wie Schuhleder" - bis zur Halbzeitpause konnte sich Hamborn 07 zwar mit 8:6 absetzen - doch hinten wie vorne sind bei dem noch nicht ganz eingespielten Team - die Abläufe noch nicht zu 100% vorhanden !

Kleinere Umstellungen brachten dann den Erfolg - inbesondere Jil Möller und Janina Kühn wussten hier ihre Würfe im Ziel unterzubringen. Janina die erst kurz bei den Junglöwinnen ist , wird hier innerhalb der Saison noch für die ein oder andere Überraschung sorgen können - wenn Sie die Abläufe auch so macht - wie diese geübt werden. Hier ist Trainerin Marie Löbau gutes Mutes , das Sie dies umsetzen kann. Angekommen als Spielgestalterin ist indes Saskia Seelbach , die dies heute zudem mit 5 Toren unter Beweis stellte.
Samira Magister und Seray Gültekin sorgten indes für weitere 11 Tore und brachten wie die gesamte Mannschaft angeführt von einer wie gewohnt sehr guten Sara Simic im Tor , den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter Dach und Fach. Somit setzen sich die Junglöwinnen im oberen Drittel der Tabelle fest. Nun bereitet sich die Mannschaft auf das bevorstehende Spitzenspiel am nächsten Wochenende gegen den VfL Rheinhausen vor.

Tore und gespielt . Sara (TW 1.-50.) , Seray (4) , Samira (7) , Siwa , Dolunay , Saskia (5) , Nadina , Asiye , Jil (2) , Janina (4) , Angelina , Daniela

---------------------------------------

06.10.2013 /WD1-Jugend
Hamborn 07 - TB Oberhausen 2:23 (1:11)

Ohne Chance gegen das gute und eingespielte Team des TBO!

Angeschlagen , krank und heute völlig indispuniert zeigte sich die weibliche D1-Jugend.
Abhacken und weiter - wie schon in der E-Jugend gilt es in dieser Sasion so gut wie möglich durchzukommen. Glückwunsch an den TBO zum in dieser Höhe vollig in Ordnung gehenden Sieg.

Gespielt und Tore : Eftelya (TW 1.-40.) , Lenia (1) , Celina , Xenia (1) , Sarah , Lucy , Angelina L. , Angelina W. , Berivan , Marie , Helda

----------------------------------------

 

Frechheit von der Page des Kettwiger TV 1870 zum Spiel gegen Hamborn 07 !

 

weibl. B-Jugend gegen TV Hamborn (6:10) 11:25

Liebe Handballfreunde,

 

heute hat endlich auch für unsere weibl. B-Jugend die Saison angefangen. Gespielt wurde gegen TV Hamborn (hier ist schon 2 x der Name des Gegners falsch geschrieben - man solle schon wissen gegen wen man gespielt und verloren hat!) . Wir sind mit einem kleinen Kader nach Duisburg gefahren und haben mit Alina Fensch eine Feldspielerin zum Torwart machen müssen, da uns unsere bisherige Torfrau kurzfristig verlassen hat.

Die Mädels haben sich schwer getan gegen eine Mannschaft,  die zu schlagen gewesen wäre. (zu keiner Zeit hatte der Kettwiger TV 1870 eine Chance gehabt , das Spiel zu gewinnen!) Stand es zur Pause noch 6:10 aus unserer Sicht, haben wir es den Gegnern in der zweiten Halbzeit auch leicht gemacht, so dass sie die einfachen Tore werfen konnten. In der Abwehr wurde nicht richtig zugefasst und vorne im Angriff lief auch noch nicht alles rund. Es wurde kein Druck aufgebaut, sondern oft nur vor der Abwehr hin und her gespielt, was es den Gegnern natürlich leicht machte.

Dazu kamen schwache Würfe auf das gegnerische Tor und auch 5  7-m  konnten nicht genutzt werden, so dass am Ende Hamborn verdient mit 25:11 gewonnen hat.  Hier müssen sich die Mädels gewaltig steigern, aber ich bin zuversichtlich, denn ich weiß, sie können es besser. Eine gute Leistung muss ich unser Torfrau Alina bescheinigen, die heute ihr erstes Spiel im Tor gemacht hat und dort eine gute Leistung gezeigt hat.

Am kommenden Freitag, den 11.10.13 spielen die Mädchen in einem vorgezogenen Spiel um 17.30 Uhr zu Hause im THG gegen Altendorf 09. Über lautstarke Unterstützung würden sie sich freuen.

 

Gespielt haben heute: Alina  Fensch (Tor), Klara Thiele (3), Fiona Krieger (3), Lynn Lambach (4), Nina Schulte (1), Nadine Wegenaer, Anna Wegenaer, Lara Buttgereit und Isabell Mackowiak.

 

Birgit Jaeger

 

---------------------

Spielbericht Page TBO WD1-Jugend

 

Spfr. Hamborn 07 D1M – TB Oberhausen wD 2 : 23 (1:11)
Erstes Auswärtsspiel - erster Auswärtssieg. Mit nur einem Auswechselspieler und einem Trainer, dafür aber jeder Menge Zuschauer, ging es zum Derby nach Hamborn. Aufgrund der dünnen Personaldecke wollten wir unser Spiel in Ruhe aufziehen und unsere Angriffe konsequent ausspielen. Gegen die junge Hamborner Mannschaft lagen wir nach zehn Spielminuten mit 4:0 in Führung. Dieser Vorsprung gab uns die nötige Sicherheit und mit klugen Anspielen an die freie Mitspielerin konnten wir den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 11:1 ausbauen. Vor allem Leonie zeigte sich sehr treffsicher und erzielte sechs ihrer acht Tore in den ersten zwanzig Minuten. Eine gut funktionierende Deckungsarbeit rundete eine erfreuliche erste Halbzeit ab. Die zweite Hälfte begann etwas schleppend und es dauerte einige Minuten bis wir wieder Fahrt aufgenommen hatten. Die TurBo-Girls zogen das Tempo wieder an und es gelangen schöne Tore aus dem Rückraum sowie durch Übergänge an den Kreis. Isabel hatte schon vorher in der C-Jugend gespielt und krönte ihre gute Leistung mit einem gehaltenen Siebenmeter. Das Team hat trotz der hohen Führung nicht nachgelassen. Die Mädels haben konzentriert und konsequent über die gesamte Spielzeit in der Abwehr und im Angriff gearbeitet, was sich auch im Endergebnis von 23:2 widerspiegelt. Auch diesmal haben sich die Tore wieder auf mehrere Spielerinnen verteilt.

Coach Thomas 06.10.2013

 

------------------

Spielbericht Page TBO WC1-Jugend

 

Spfr. Hamborn 07 C1M – TB Oberhausen wC2 23 : 11 (8:6)
Um eines schon mal vorweg zu nehmen, das Endergebnis spiegelt nicht wirklich die Leistung der Mannschaft wieder.
Die TBO Mädels starteten sehr verhalten ins Spiel. Fehlende Zuordnungen in der Abwehr und teilweise zu zögerliches Angriffsverhalten sorgte dafür das die Hambornerinnen sich mit 4 Toren absetzten konnten. Doch langsam kamen wir ins Spiel und begangen den Vorsprung der Hambornerinnen schmelzen zu lassen. Die Mannschaft zeigte Kampfgeist und verkürzte bis auf 2 Tore, so dass wir mit einem 6:8 Rückstand in die Pause gingen. Nach der Pause waren die TBO Mädels noch recht beflügelt von der Aufholjagd und setzten sich weiter durch. Was auch den Lärmpegel in der Halle deutlich anschwellen ließ. Tor um Tor konnten wir rankommen und dann…AUSGLEICH. Schon mal nicht schlecht, doch dann gingen wir mit einem Tor in Führung. Das waren für diese Mannschaft die ersten Führungsminuten in der Saison. Doch dann weiß man nicht genau was passiert ist, jedenfalls war plötzlich die Luft raus. War es gar der Schreck auf einmal in Führung zu sein oder kostete die Aufholjagt einfach zu viel Kraft? Wir werden es wohl nie erfahren. Nach der 33. Spielminute wollte einfach nichts mehr klappen. Technische Fehler in Kombination mit viel Pech im Abschluss, führten dazu, dass wir 17 Minuten lang kein Tor mehr erzielen konnte. Eine Erfahrung die auch ein Trainerduo erst mal verkraften muss. Wirklich Schade, dass es nicht bis zum Ende gereicht hat. Aber wollen wir mal ein positives Fazit ziehen, man kann schon erkennen, dass von Spiel zu Spiel eine Steigerung zu erkennen ist. Der Weg zum Ziel ist der richtige. Heute haben wieder mal alle ihr Bestes gegeben, letztendlich war die Kondition und Konzentration gegen Ende unser größter Feind, aber auch den werden wir bezwingen.
Danke an Isabel, die uns wieder mal unterstützt hat.

Dieter Buhren 06.10.2013

 

----------------------------

WC1-Jugend 29.09.2013
SC Bottrop - Hamborn 07 13:15 (7:8)

Saisoneinstand gelungen - Junglöwinnen gewinnen bei Mitfavoriten SC Bottrop 15:13 !

Am Ende der Partie war Trainerin Marie Löbau froh , das der Einstand zur Saison und als Trainerin reibungslos funktioniert hat. "Ich muss ein Lob an die gesamte Mannschaft verteilen.
Jeder Mannschaftsteil gab sein bestes - angeführt von Samira Magister als Torgarant und Saskia Seelbach als Spielmacherin, bliebt das Spiel lange offen - beide konnten mit einer gut aufgelegten Sara Simic im Tor den nötigen Rückhalt aufbauen um beim Mitfavoriten SC Bottrop die Punkte zu entführen. Hier konnte ebenfalls Angelina Weber erste Punkte sammeln. Bis auf wenige Positionen müssen hier aber erst noch die Spielpositionen erspielt werden. Zum ersten Mal in einem offiziellen Meisterschaftsspiel für die Junglöwinnen standen Saskia Seelbach und Janina Kühn. Ein guter Start in die Saison. Nun gilt es am nächsten Wochenende die Leistung gegen den TBO II zu bestätigen.

Tore und gespielt : Sara (TW 1.-50.) , Samira (8) , Saskia (1) , Daniela (1) , Nadina (1) , Asiye , Siwa (1) , Jil (1) , Angelina , Janina (1) , Seray (1)
es fehlte: Vivien (UE)

--------------------------------------------

29.09.2013 WD1-Jugend
SC Bottrop - Hamborn 07 27:10

Gegen die jahrgangsältere Mannschaft des SC Bottrop,waren die Junglöwinnen körperlich unterlegen und mussten sich trotz Kampf mit 10:27 geschlagen geben. Zudem musste Hamborn 07 auf Stammtorhüterin Eftelya (Grippe) verzichten - sodass Melda und Angelina je eine Halbzeit im Tor spielten. Zudem kam noch Pech im Abschluß ! Nun bereitet man sich auf das nächste Spiel am Sonntag gegen den TBO vor - hierzu haben die Mädels eine Einheit am Freitag bei der weiblichen B-Jugend.

Tore und gespielt Melda , Angelina , Xenia (7) , Lucy (1) , Berivan (1) , Lena , Berfin , Lenia (1) Sara, Celina und Marina

---------------------------------------------------

Spielberichte Page WD1-Jugend und WC1-Jugend SC Bottrop

 

SC Bottrop – Hamborn 07 13:15
(Mädchen, C-Jugend)

Trotz der guten Leistung von Nathalie Liedtke im Tor und zwei verwandelter Siebenmetern von Anna Weinforth und Jule Woettki reichte es gegen Hamborn 07 nicht zum Sieg. Die Mädchen der C-Jugend, bei denen auch einige Spielerinnen aus der D-Jugend zum Einsatz kamen, verloren das Spiel mit 15:13.

 

 

SC Bottrop – Hamborn 07 27:10 (16:4)
(Mädchen, D-Jugend)

Im ersten Heimspiel gewannen die D-Juniorinnen des SC Bottrop gegen Hamborn 07 mit 27:10 (16:4). Mit gutem Deckungsspiel und einem schnellem Ballvortrag konnten sich die SC Mädels schnell vom Gegner lösen und einen schönen Vorsprung erarbeiten. Dadurch war es möglich  vor allem den jungen Spielerinnen viel Spielzeit zu geben. Erfreulicherweise konnten sich gleich fünf Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen.