‎01.12.2012 Weibliche C1-Jugend
HSG Am Hallo Essen - Hamborn 07 12:31 (7:14)

Im zweiten Meisterschaftsspiel nach über drei Wochen Spielpause - reiste die weibliche C-Jugend nach Essen - Gegner heute die HSG Am Hallo Essen.

...
Ohne Sophie , Lena und Anna-Lena und der langsamen Spielweise des Gegners - benötigten die "Junglöwinnen" nach dem Ständchen zum Geburtstag vom Trainer (hier noch einmal ein Danke - sehr gelungene Aktion!) - eine Auszeit und eine Umstellung auf eine komplette Manndeckung - um hier nach 10 Minuten ins Spiel zu finden. Der Rest ist Geschichte - Pflichtsieg mit 31:12 Toren, in der Torhüterin Lisann gleich 2 Tore gelungen sind. Ebenso konnte sich erstmals Neuzugang Michelle in die Liste eintragen. Glückwunsch !

Gleichzeitig werden wir uns intensiv auf den nächsten Gegner einstellen - der ebenfalls aus Essen kommt. Die SG Überruhr wusste indes zu überraschen - ein anderer Gegner als heute , aber auch hier zählt "Das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren!"

Tore und gespielt : Lisann (TW 2 , 1.-25. + 33.-50.) , Sara (TW 26.-32.) , Dolonay , Seray (1) , Michelle (1) , Ronja M. (9) , Laura (9) , Samira (6) , Aleyna (3) , Leonie , Ronja R. , Vivien
 
 ---------------------------------

10.04.2011 WD1-Jugend

Hamborn 07 - VFL Rheinhausen 22:18 (11:9)

 

Den Ausfall von Sophie musste die weibliche D1-Jugend hinnehmen. Sie wird noch 1-2 Wochen ausfallen damit ihre OP gut verheilen kann.

Das letzte Spiel der Saison konnte mit einem Sieg gegen den VFL Rheinhausen abgeschlossen werden. Schwer auszurechnen für die Junglöwinnen war Auswahlspielerin Anna K. , die mit 13 Toren für den VFL , das Spiel des VFL bestimmte. Mit Seray konnte man aber einen kleinen "Dachs" dagegen stellen. Insgesamt kann man mit dem Endergebnis leben, jedoch nicht mit dem Spielverlauf , sowohl in der Abwehr und im Angriff wurden zuviele technischen Fehler gemacht. Nunja....die Umstellung wird noch eine Zeit in Anspruch nehmen. Trotzdem wurde der Sieg entsprechend gefeiert und die anschließende Grillfete mit 2,5 Stunden genossen. Nun geht es in die Vorbereitung der neuen Saison , inder die Mädels auch mit noch eingentlichen D-Jugendlichen in der C-Jugend antreten werden. Es wird eine harte Vorbereitung und Saison , die wir aber mit Genuß übernehmen werden.

"Trainer und Mädchenwart Rainer Nick , der ab sofort die jetzt weibliche C1-Jugend mit TW-Trainerin Jutta Hausmann übernehmen wird , ist mit dem Verlauf der letzten 2-4 Wochen zufrieden. Nun beginnt aber die Zeit , wo gesiept werden wird. Ich bin allerdings der Meinung , das alle Spielerinnen dass letzte aus sich rausholen werden um in der Startformation der neuen Saison zu stehen."

Tore und gespielt : Mailin (12/5) , Ronja (3) , Samira (3) , Laura (3) , Vivien (1) , Aleyna (TW 35. - 40) , Lisann (TW 1. - 35.) , Seray , Leonie , Lena , Dolunay , Ghied

----------------------------

 

KREISMEISTER 2011 Handballkreis Rhein Ruhr - Weibliche A-Jugend

WA1-Jugend : stehend - Trainer Rainer Nick , Linda Bambey , Fadime Fidan , Cathy Agyekum , Tessa Schümann , Lina Rothmeier , Linda Stock , Anna Adamsky , TW-Trainerin und Betreuerin Steffi Rothmeier knieend - Laura Hausmann , Carina Röschel , Latoya Nick , Nadine Kramer , Dilan Demir vorne - Jenny Blosen (es fehlt : Mandy Pawelczyk)

03.03.2011 Weibliche D-Jugend

HSG Dbg-Süd . Hamborn 07 26:13 (10:7)

Ohne Laura ( Geburtstagsfeier, herzlichen Glückwunsch von meiner Seite ), Vivien ( verletzt aber in der Halle) und Ghied fuhren wir zum HVN-Qualifikanten HSG Dbg.Süd.
In HZ1 hielten unsere Mädchen noch gut mit, obwohl sie teilweise auf ungewohnten Positionen spielten. Wieder einmal war die mangelnde Chancenverwertung ausschlaggebend für den Pausenrückstand. In HZ 2 taten sich dann ungewohnte Schwächen in der Deckungsarbeit auf, den Dbg Süd konsequent in Tore ummünzte. Im Angriff spielten unsere Mädchen eigentlich ganz gut zusammen, aber auch in HZ 2 wurden zuviele Chancen vergeben.

Da ich nächste Woche privat verhindert bin, war dies mein letztes Spiel als verantwortlicher Trainer der weib. D. Die Mannschasft hat in den letzten zwei Jahren eine sehr gute Entwicklung genommen und ist mittlerweile zweitbeste Duisburger Mannschaft. Ich möchte mich bei den Spielerinnen und den Eltern für zwei schöne Jahre bedanken und wünsche der Mannschaft, dass sie sich weiterhin so entwickelt. Die Erfolge werden dann ganz von selbst kommen und ich hoffe das alle daran Beteiligten die nötige Geduld aufbringen werden um den Mädchen auch die Chance dazu zu geben.

Heute haben für 07 gespielt und getroffen:
Lisann (TW1-20+ 31-40), Aleyna (TW 21-30),Ronja 1, Leonie, Lena, Mailin 7/6, Samira 2, Sophie 3, Seray und Dolly

 

---------------------------------

Weibliche A-Jugend

03.03.2011 : Hamborn 07 - TSV Bocholt II 28:13

 

Im letzten Meisterschaftsspiel der Saison 2010/2011, mussten die Mädels nochmals ohne Trainer Rainer Nick auf der Bank auskommen. Mit Bravour lösten die Mädels dieses kleinere Problem selber und schafften es sogar , das sich jede Spielerin in die Torliste eintragen konnte. Mandy Pawelczyk war die einzigste die heute leider fehlte.

Zum Spiel selber gibt es eigentlich nicht viel zu sagen , außer das dieses mit einem Kantersieg von 28:13 beendet wurde. Locker wurde das Spiel runtergespielt und die Mädels hatten sichtlich Spaß und genossen die letzten 60 gemeinsamen Minuten die Sie zusammen in der A-Jugend spielen konnten. Mit Fadime Fidan , Linda Stock und Jenny Blosen mussten sich 3 Mädels aus der A-Jugend verabschieden (Jahrgang 1992) und spielen ab sofort in der 1. bzw. 2 Frauenmannschaft.

Die Verabschiedung der 3 Mädels und die Danksagung musste allerdings aufgrund einer SR- Entscheidung auf die Halbzeitpause verschoben werden. Herr Schiedsrichterwart des HKRR Martin Pütz, sah es nicht ein - diese vor dem Spiel stattfinden zu lassen. Negative Äußerungen schon vor dem E-Jugend-Spiel gegenüber Hamborn 07 wurde hier ebenfalls mitbekommen (Man sollte niemals über Dritte reden , wenn ein Ehepartner unbekannt daneben steht). Da in der Halle schon die Mädels des Kreismeisters der WE-Jugend , der TB Oberhausen geehrt wurde , dauerte die Zeitverzögerung entsprechend ca. 20 Minuten. Und diese Zeit gab Hamborn 07 , dem TBO gerne um kleine Mädchen entsprechend ehren zu lassen. So eine negative Welle eines offiziellen des HKRR ist an schlechten Eigenschaften nicht mehr zu toppen.

Trotzdem ließ es sich 07 nicht nehmen , diese drei Mädchen , oder jetzt junge Frauen entsrechend zu ehren und bedanke sich gleichzeitig bei Co. Trainerin Steffi Rothmeier und Zeitnehmerin Martina Bambey. Ebenfalls auf diesen Weg allen ein Danke , die immer bei den Mädels waren oder geholfen haben insbesondere hier auc unserem Klaus.

Die Kreismeisterschaft haben sich alle Spielerinnen der weiblichen A-Jugend , die anschließend von Staffelleiter Gerd Klötgen geehrt worden sind, redlich verdient. Anschließend wurde "kalt geduscht" und der Grill angeworfen und noch gefeiert. Zeitgleich wurde beschlossen , unabhänging des Ausgangs der HVN Quali zur Oberliga , die weibliche A-Jugend noch ein Jahr aufrecht zu erhalten. Somit wird Hamborn 07 erstmals seit langer Zeit mit 4 Mädchen-Mannschaften an den Start gehen.

Tore für 07 und Kreismeister des HKRR WA-Jugend : Dilan Demir (5) , Linda Bambey (5) , Latoya Nick (4) , Linda Stock (3) , Lina Rothmeier (3/1) , Fadime Fidan (2) , Laura Hausmann (2/1) , Tessa Schümann (1) , Anna Adamsky (1) , Nadine Kramer (1/1) Carina Röschel (1) , Jenny Blosen (TW 1. - 55.) , Cathy Agyekum (TW 56. - 60.)

 

--------------------------------------

03.03.2011 Weibliche E-Jugend

Hamborn 07 : TB Oberhausen 07:24 ( 04:11) Bericht DB
Im letzten Saisonspiel mussten wir nochmals gegen den verdienter Kreismeister ( herzlichen Glückwunsch dazu von den Hamborner Löwen) vom TB Oberhausen ran.
Ohne Johanna und Selina die verletzt ausfielen aber in der Halle waren und mit den beiden neuen Nadina und Julia versuchten die Mädchen ihr Spiel zu spielen. Die Niederlage war völlig verdient aber die Mädchen waren sehr bemüht. Unsere Leistungsträger, mit Ausnahme von Sara die wieder sehr gut gehalten hat, hatten heute nicht ihren besten Tag. Egal gehört dazu und ist in dem alter normal. Sehr gut haben sich dann unsere Neuen präsentiert, die gleich präsent waren und mitspielten.
Ab Mai werde ich dann das Training übernehmen und dann schauen wir mal wie sich die Mädchen in der D-Jugend schlagen werden.

Es spielten und trafen für 07:
Sara ( TW 1-40 ), Melina, Fabienne 1, Daniela 1, Julia, Nadina, Lenia, Berivan, und Siwa 5

 

-----------------------------------

29.03.2011 Oberliga Qualifikation HKRR WA-Jugend
TV Walsum Aldenrade - Hamborn 07 19:20 ( 9:8 )

Keine guten Vorzeichen hatte das wichtige Spiel gegen den spielstarken TV Walsum Aldenrade für die Mannschaft von Trainer Rainer Nick, der von Sebastian Mülheis auf der Bank vertreten wurde. Ein großes Danke hierfür ! Ohne Mandy Pawelczyk (!) und Nadine Kramer sowie Lina Rothmeier (verletzt) , musste die A-Jugend verstärkt mit Laura Andermann (auch hier ein großes Danke !) ins Oberliga-Qualifikationsspiel gehen. Insgesamt standen heute nur 9 Spielerinnen zur Verfügung ! Vor ca. 80 Zuschauern wurde die im Verlauf gute und sportlich faire aber harte Partie angepfiffen

(Noch die zwei Partien vom Wochenende in den Knochen (teilweise war es das dritte Spiel innerhalb von 3 Tagen!) , gingen die Löwinnen in die Partie).

Bis zur 15 Minuten wog das Spiel hin und her, bevor 07 sich in dieser Spielphase absetzen konnte ( 4:6 , 5:7 , 6:8 ). Bis dahin konnte ebenfalls Cathy Agyekum eine gute Leistung im Tor abrufen , bevor diese wie auch die Hintermannschaft und der Angriff einen Leistungsknick bekam und der TVA ausgleichen und zur Pause auf 9:8 davonziehen konnte.

Nach der Pause kam der TVA besser aus der Kabine und konnte sich beflügelt vom Pausenergebnis im weiteren Spielverlauf absetzen (11:11 , 15:11). Der im nachhinein positive Knackpunkt im Spiel, war die Zeitstrafe für Cathy Agyekum im Tor , die sich über ihre eigene Leistung aufregte und sich nicht Regelkonform benahm. Tessa Schümann, die bis zur B-Jugend als Torfrau spielte , übernahm das Ruder im Tor und konnte zahlreichen Paraden verbuchen. In Unterzahl gelang es den Mädels den TVA auf Distanz zu halten und im Gegenzug - Tor um Tor - aufzuholen. Auch die Auswechselung der Torhüterin des TVA - brachte nicht den gewünschten Erfolg für den TVA (15:14). In der 55 Minute musste dann Linda Bambey nach einen unglücklichen Zusammenstoß , verletzt vom Feld , sodass im 07-Tor wieder die Positionen gewechselt werden mussten. Wie ausgewechselt konnten die Löwinnen durch den absoluten Willen , und einer dann gut aufgelegten Cathy Agyekum im Tor, das Spiel drehen und letztlich als Sieger das Spiel beenden (16:16 , 17:17 , 19:17 , 19:20). Hier zeigt sich , das ein Spiel in der A-Jugend 60 Minuten geht und nicht nur 45 oder 56 Minuten.

Nun geht es in der HVN Qualifikation in einer 4`er oder 5`er Gruppe um die Plätze 1-2 , die zur Teilnahme an der Oberliga berechtigen. Die Termine und Gegner werden hier dann noch bekannt gegeben bzw. ausgelost.

Fazit : Respekt an die Mannschaft , den Gegner und den Schiedsrichter. Mehr Spannung und Handball geht fast nicht mehr !

Erwähnt werden muss, das der angesetzte SR (Pütz M.) nicht erschienen war. Stattdessen war Herr M. Kolski als SR anwesend oder nach angesetzt worden. Mit Verlaub , das beste was ich seit langen an SR-Leistung in der Jugend gesehen habe. RESPEKT !

Tore und gespielt : Laura Hausmann (6/3) , Latoya Nick (5) , Linda Bambey (4) , Carina Röschel (2) , Anna Adamsky (3) , Tessa Schümann (1 + TW 39. - 55.) , Cathy Agyekum (TW 1. - 38. + 56. - 60.) , Dilan Demir und Laura Andermann

Es fehlte : Mandy Pawelczyk
Verletzt : Nadine Kramer , Lina Rothmeier (aber beide in der Halle)

 

-----------------------------

Weibliche A1-Jugend

MTV Union Hamborn - Hamborn 07 17:21 (8:7)

Ohne Trainer musste heute die A-Jugend auskommen. Nach furiosen Start wurde allerdings gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Truppe von Union Hamborn die Handbremse angezogen. Der Pausenstand von 8:7 für Union ging so auch in Ordnung. In der Kabine wurden die Fehler angesprochen. Leider dauerte es bis zur 45 Minute bevor der Hebel umgelegt wurde und der letztlich verdiente Sieg nach Hause gefahren. Respekt an Union Hamborn - gut gespielt !

Erfreulich das Cathy Agyekum langsam richtig warm wird und ein Extralob an Bambi !

Heute ebenfalls (angeblich machen wir das ja zuwenig!) ein Lob an die Schiedsrichter , die unauffällig das Spiel leiteten !

Tore für 07 : Bambey (14/4) , Nadine Kramer (2) , Anna Adamski (1) , Tessa Schümann (1) , Linda Stock (1) , Laura Hausmann (2/2)

Es fehlte : Mandy Pawelczyk

 

--------------------------------------

Weibliche D1-Jugend (Bericht D. Blosen)

Hamborn 07: HSG Am Hallo Essen 23:24 (11:13)

Ein wirklich sehr gutes Spiel lieferten heute die D-Mädchen ab. Einzig der verdiente Lohn in Form von Punkten blieb aus.
Etwas zögerlich gingen die Mädchen ins Spiel, dass sie heute unbedingt gewinnen wollten. Einzig Wurfpech hinderte die Mädchen daran in Führung zu gehen und sie auch auszubauen.
AM HAllo nutzte dagegen jede sich ihnen bietende Chance. Allerdings ließen sich unsere kämpfenden Löwinnen nie abschütteln und bliebven stets in Schlagdistanz.
Ein grosses Problem war es, dass Essen eigentlich ohne Kreisläuferin und dafür mit zwei Rückraummitte spielte. Unsere Mädchen konnten sich das ganze Spiel über nicht wirklich darauf einstellen. Mit 11:13 ging es in die Pause.
Die zweite HZ fing wieder etwas konzentriert durch unser Mädchen an und Essen konnte sich zeitweise mit 4 Toren absetzen. Doch die Mädchen kämpften und es waren viele schöne Spielpassagen durch unsere Mädchen zu sehen.
Die letzten 3 Minuten wurde dann eine offensive Manndeckung angeordnet. Damit kamen nun die Essenerinnen nicht klar und unsere Mannschaft holte noch mal auf. Leider reichte es nur noch zum 23:24.
Die Mädels haben wirklich klasse gespielt und einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Sie dürfen nur nicht den Kopf hängen lassen und müssen weiter an sich arbeiten. Dann werden sie in der neuen Saison auch einige Siege mehr einfahren.

Es spielten und trafen für 07:
Lisann (TW 1-10 + 21-30min), Aleyna (TW 11-20 + 31-40min), Ronja 1, Leonie (n.e), Laura 4, Vivien, Mailin 12/4, Samira 3, Sophie 2, Seray 1, und Dolly (n.e.)

 

------------------------------------------------

Weibliche A-Jugend

TB Oberhausen - Hamborn 07 20:21 (8:11)

 

"Wir hatten uns drauf eingestellt , hier und heute eine Packung zu bekommen!" - Mit diesen Worten hatte der Trainer des TBO sich nach dem Schlußpfiff verabschiedet. - Von der Tabellensituation eine logische aber heute nicht durchführbare Schlußfolgerung.

Der TBO präsentierte sich heute als guter Gegner. Bis auf die Anfangsminuten in denen die Mädels viel Abschlußpech hatten , konnte das Spiel allerdings immer im Griff gehalten werden. Pausenstand 11:8 !

Es ist etwas komisch , das sich immer wieder Schiedsrichter ins Spielgeschehen massiv einschalten. Auch hier wieder ab der 52.Minute (17:13) , indem Hamborn 07 mit insgesamt fünf Zeitstrafen sogar in doppelter Unterzahl gespielt werden musste. Klare Ergebnisse sind so nicht möglich. Im Gegenteil , die A-Jugend sieht sich immer mehr um den Lohn fast hintergangen. Umso mehr muss man die Moral der Mädels hervorheben , die öfter gegen den Gegner und die Schiedsrichter spielen müssen. Den entscheidenden Treffer erzielte nach schönen Anspiel von Linda Stock - Latoya Nick zum 21:19 (Endstand 21:20). Letztlich haben die Mädels aber sogar ohne Trainer (Sorry hierfür ! - habe die Rote Karte nach berechtigter Beschwerde bekommen!) , das Spiel über die Zeit retten können. Respekt !

Nun ist die Kreismeisterschaft den Mädels auch mit allen theoretischen Rechenspielchen nicht mehr zu nehmen - Hierzu meinen Glückwunsch als Trainer und Mädchenwart - Dies habt ihr euch mehr als verdient !

Tore für 07 : Linda Bambey (5/1) , Laura Hausmann (5/2) , Latoya Nick (4) , Fadime Fidan (2) , Linda Stock (1) , Mandy Pawelczyk (1) , Tessa Schümann (1) , Anna Adamsky (1) , Cathy Agyekum (TW n.e.) , Jenny Blosen (TW 1. - 60.) , Nadine Kramer , Dilan Demir

Es fehlte : Carina Röschel

 

-------------------------

 

 

Weibliche D1-Jugend

SG Überruhr - Hamborn 07 30:8 (11:4)

(Bericht Detlef Blosen)

Gegen den Tabellenführer wurde es die erwartete Niederlage.
Die Mädchen waren bemüht an die Leistung von letzte Woche anzuknüpfen. Doch die SG ist halt ein ganz anderer Kaliber als Biefang. Unsere Mädchen waren in allen Belangen unterlegen.
Was aber aufgrund der Tatsache, dass die Essener Mädels schon seit der F-Jugend zusammenspielen nur logisch ist.
Der einzige wirklich vertretbare Kritikpunkt ist, das man die eigene Torhüterin in der 2HZ alleine gelassen hat und bei TG`s nicht mehr mit zurück gelaufen ist.
Ansonsten bekamen alle Mädchen heute genug Spielanteile.
Kopf hoch kann ich nur sagen. Nächste Woche kommt Am Hallo zu uns und dann haben die Mädchen erneut die Chance die HSG zu schlagen.

Es spielten und trafen für 07:
Aleyna (TW 1-40 ), Ronja, Leonie, Laura 1, Vivi, Lena, Mailin 5/3, Samira 1, Sophie, Seray 1

 

-------------------------------

 

Spieltag 12 und 13.03.2011

 

Weibliche A-Jugend

Hamborn 07 - DJK Winfried Huttrop 25:17 (14:7)

Kreismeisterschaft nicht mehr zu nehmen !

 

Im Spiel gegen die essener Vertretung aus Huttrop , konnten die Mädels mit einer durchschnittlichen Leistung zur Pause einen 14:7 Vorsprung erarbeiten. Es musste nicht mehr als unbedingt notwendig getan werden - was zu vielen leicht vertendelten Chancen führte. Trainer Rainer Nick , der sich heute den Spitznamen "Darth Vader und/oder Charles Bronson" - aufgrund seiner erkälteten Stimme mehr als verdient hat.....war nur bedingt zufrieden. Einzig freute mich heute zum Spiel, das Cathy Agyekum so langsam auftaut und ihre Leistung steigert.

In Halbzeit zwei wurde dann munter durchgewechselt und immer mal wieder etwas ausprobiert. Letztlich ist mit dem Sieg und zwei weiteren Punkten auf der Habenseite , die Kreismeisterschaft des HK Rhein Ruhr der weiblichen A-Jugend nicht mehr zu nehmen. Glückwunsch !

Im HK Wesel wird sich dies zwischen Rhede und Lintfort und im HK Essen zwischen Überruhr und Winfried Huttrop entscheiden ! 

Tore für 07 : Linda Bambey (7/1) , Laura Hausmann (5/3) , Anna Adamsky (4) , Latoya Nick (3/1) , Carina Röschel (2/1) , Dilan Demir (1) , Fadime Fidan (1) , Tessa Schümann (1) , Jenny Blosen (TW 1. - 30.) , Cathy Agyekum (TW 30. - 60.) , Lina Rothmeier

Es fehlten : Nadine Kramer (in der Halle) , Mandy Pawelczyk

------------------

 

Weibliche D-Jugend (Bericht Detlef Blosen)

Hamborn 07 - TV Biefang 16:20 (7:10)

Diese Niederlage war ein gefühlter Sieg. Es war das wohl beste Saisonspiel unserer Mädchen und mit ein wenig mehr Glück hätte es auch ein Sieg werden können. Die ersten Minuten fingen an wie immer. Die Gäste aus Oberhausen konnten sich mit 1:6 absetzen. Es sah nach einem deutlichen Sieg für die Bifi´s aus. Die Umstellungen bei der Aufstellung fingen sich ab der 7 Minuten zu rentieren, denn unsere Mädchen kämpften sich ins Spiel zurück und konnten bis zur 16 Minute sich bis auf 7:8 herankämpfen.
Der TV Biefang konnte bis zur Pause aber noch zwei Würfe erfolgreich versenken. Wie schon vor dem Spiel so war zur Pause die gleiche Ansprache fällig. Das Beste geben und dann gucken wie das Spiel ausgeht. Weiter ruhig weiterspielen und nicht nervös werden. Leider waren die Mädchen nach der Pause erst einmal viel zu nervös. Einfache Ballverluste erlaubten es dem Gast aus Oberhausen sich wieder mit 5 Toren abzusetzen ( 8:13). Die Mädchen wurden aber wieder ruhiger und kämpften sich erneut bis auf ein Tor heran zum 14:15. Die Mädchen hatten einfach das Pech das Unentschieden nicht zu werfen, sonst hätte man vielleicht nochmal ein paar Prozente an Kraft frei setzen können.leider konnte sich der TVB dann einen 4 Tore Vorsprung erspielen den sie bis zum Schluss halten konnten. Lisann machte im Tor eine riesen Partie und zeigte viele gute Paraden. Die Mannschaft zeigte grossen Willen und ein eben so grosses Kämpferherz. Es wurde vieles ausprobiert was man sich im Training erarbeitet hat und sie hatten Erfolg damit. Die Mannschaft zeigte was in ihr steckt und auf dieser Leistung kann man aufbauen. Absolut Top. EIn kleiner Kritikpunkt ist lediglichdie Chancenauswertung. Viele Würfe wurden zu leicht von der gegnerischen Torfrau gehalten. Ansonsten sind die Mädchen auf einem sehr guten Weg.

Es spielten und trafen für 07:
Lisann ( TW 1-40 min.), Laura 6/2, Seray, Lena, Ronja, Sophie 2, Leonie, Samira, Vivien, Mailin 8/2, und Aleyna (n.e.)

------------------

 

Weibliche E-Jugend (Bericht Detlef Blosen)

HSG Duisburg Süd : Hamborn 07 16:20 (8:8)

Ob die Mädchen die gastgebende Mannschaft von Dbg Süd unterschätzt hat? Wahrscheinlich ja, denn nur so läßt es sich erklären, dass die Junglöwinnen sich so schwer getan haben. Die Mädchen waren oft nicht nah genug an ihren Gegenspielerinnen und im Angriff war zu wenig Bewegung. Hinzu kam noch Wurfpech, so dass einige Würfe an den Pfosten gingen. Alleine Sara hielt mit wirklich tollen Paraden die Mannschaft im Spiel. Zum Pausentee wurden die Probleme angesprochen, doch leider hat die Mannschaft nicht wirklich zugehört, denn die Gastgeberinnen konnten sich mit drei Toren absetzen.
Danach wurde die Mannschaft erst richtig wach und zeigte ihr Löwenherz. Es wurde endlich gekämpft und im Angriff wurde sich bewegt. Die Pässe kamen an und die Chancen wurden endlich genutzt. Die Mädchen holten Tor um Tor auf und bauten die Führung dann aus. Den Sieg haben sich die Mädchen aufgrund der zweiten HZ verdient, weil sie das umsetzte was sie eigentlich schon können.
Auch ein Lob an die Mannschaft von Dbg-Süd, die sich gut entwickelt hat und uns das Leben damit richtig schwer.

Es spielten, trafen und siegten für 07:
Sara ( TW 1-40 ), Berivan, Lenia, Melina, Fabienne 3, Siwa 3, Daniela 6 und Johanna 8

 

------------------------------

Kantersieg im Nachholspiel gegen die HSG Duisburg Süd !

 

WA-Jugend 01.03.2011

Hamborn 07 - HSG Duisburg Süd 41:17 (16:7)

Ohne Laura Hausmann (in der MSV Arena DFB Pokal HF) , sind wir sonst vollzählig zum Nachholspiel gegen die HSG Duisburg Süd angetreten. Weiter im Hinblick auf die Quali - wurde die Aufstellung gewählt. Mit leichten Anlaufschwierigkeiten und X-verworfenen Bällen und technischen Fehler im Aufbauspiel wurde von einer 4:2 auf eine 5:1 Deckung umgestellt. Ebenfalls lies die Deckungsarbeit zu wünschen übrig. Eine Auszeit und der Hinweis auf die Fehler ließen leichte Besserung aufkeimen. Zum Pausentee (16:7) - mit 10-20 Toren zu wenig Ausbeute - wurde dann nochmals auf die Fehler und das eigentlich abgesprochene hingewiesen.

Es wurde von Minute zu Minute besser, trotzdem noch weitere leicht vertendelte Angriffe weggeworfen worden sind. Nach einer kleinen aber effektiven Umstellung in der Deckung , wurde das Tempospiel so umgesetzt das am Ende 41 Tore zu buche standen. "Einzig die Ausbeute hätte wesentlich höher sein können!" Positiv - Jeder Feldspieler konnte sich in die Torliste eintragen !

Trainer Rainer Nick , war trotzdem mit dem Endergebnis zufrieden , da 2 Kisten V+ fällig geworden sind. Linda Bambey (30`igste Tor) und Dilan Demir (40`igste Tor) - sind fällig. Hierzu wird der 11.03.2011 zur Trainingszeit (nach 18.00 Uhr - ????? !) ausgerufen ! - Und da der Trainer auch noch 6,- Euro losgeworden ist (Six Pack) - ist in der Mannschaftskasse - für den Kempa Trick von "Linda und Linda" - dazu gibt es dann noch Mettigel (da bin ich wohl mal fällig geworden!) - habt ihr euch verdient !

Tore für 07 : Linda Bambey (15) , Anna Adamsky (4) , Nadine Kramer (4) , Tessa Schümann (3) , Mandy Pawelczyk (3) , Latoya Nick (3) , Dilan Demir (3) , Carina Röschel (3/2) , Linda Stock (2) , Fadime Fidan (1) , Cathy Agyekum (TW 1. - 25. und 49. - 60.) , Jenny Blosen (TW 26. - 30. und 31. - 48.)

Danke an Detlef und Laura von der WD-Jugend für die Zeitnehmerarbeit !

 

------------------------

26.02.2011 WE-Jugend

Hamborn 07 : TV Biefang 09:24 ( 06:12 )

Heute galt es weiter am Zusammenspiel zu arbeiten und gemeinsam um jeden Meter Boden zu kämpfen.
Und die Mädchen setzten genau das um. Es machte Spass ihnen dabei zu zusehen wie sie sich trotz des Rückstandes immer wieder selbst anfeuerten und weiter kämpften. Von den Eltern mit Trommeln immer wieder angefeuert sahen die zahlreichen Zuschauer kämpfende Löwinnen, die immer wieder das Zusammenspiel suchten. Leider trafen noch nicht alle Spielerinnen, ich kann aber versprechen das es kommen wird. Leider konnten die Mädchen Caroline Thiel von den Biefang Mädchen nur selten unter Kontrolle bekommen die alleine 15 Tore für die Gäste geworfen hat. Dagegen stand eine kämpfende Hamborner Mannschaft, die versuchte gemeinsam zu spielen und in der die Einzelaktionen nicht mehr im Vordergrund standen.
Es war ein gutes Spiel unserer Junglöwinnen auch wenn die Niederlage recht deutlich war.

Ein Danke Schön an Sara die die Partie sehr souverän geleitet hat.

Es spielten und trafen für Hamborn:
Sara ( TW 1-40min. ), Fabienne 1, Daniela 1, Berna, Lenia, Selina, Hailal, Siwa 4, Johanna 3

 

--------------------------

26.02.2011 WA-Jugend

HC TV Rhede - Hamborn 30:14 (15:6)

Ohne Fadime Fidan und Carina Röschel , sonst aber vollzählig - sind wir mit Zusatzspielerin Lina Rothmeier (Danke!) , den weiten Weg nach Rhede gefahren.
Zur Überraschung wurde eine komplette 93`iger Aufstellung gewählt, incl. Cathy Agyekum im Tor. Gegen den spielstarken HC TV Rhede eigentlich nicht die Aufstellung mit der man auf biegen und brechen die Punkte einfahren möchte. Vielmehr ging es um die Vorbereitung auf die Quali zur Oberliga, und hier muß sich eingespielt werden. Herbei noch einmal ein Danke an Linda Stock und an Jenny Blosen (beide Jahrgang 1992), die heute wenig Spielanteile bekamen. Dieses wird sich in den nächsten Spielen noch intensiv bestätigen. Der Ausgang des Spieles war eigentlich sekundär und fast unwichtig ! Zwar sah das nicht jeder so , aber lieber eingespielt in die Quali , als 1 oder 2 Punkte ,die sowieso nichts bringen. Erwähnt sollte heute sein , das der Schiedsrichter aus Duisburg eine souveräne Partie leitete - Respekt - warum nicht immer so !?

Das hier die Laufwege und Passspiele noch nicht so funktionieren , wie mit Linda Stock und Fadime Fidan auf den Halbpositionen , sollte klar sein. Hier wird daran gearbeitet , das es dann, wenn es darauf ankommt auch klappt ! Spielerinnen, die sonst nicht so in der Verantwortung gestanden haben , müssen lernen diese Verantwortung wieder anzunehmen und dies auch auf dem Spielfeld umzusetzen. Sicher war dies heute eine schwere Aufgabe , die die Mädels aber schon besser in HZ 2 umsetzten als in HZ 1.
Nun folgt am Dienstag das Nachholspiel gegen Duisburg Süd bevor es in eine Karnevalspause geht. Dann folgen 4 intensive Wochen der Restmeisterschaft und der HVN (Kreis) Quali. Es bleibt abzuwarten wie die Mädels hiermit umgehen werden !

Tor und gespielt : Laura Hausmann (5/2) , Latoya Nick (3) , Anna Adamsky (2) , Mandy Pawelczyk (2) , Nadine Kramer (1) , Linda Bambey (1) , Dilan Demir , Cathy Agyekum (TW 1. - 55.) , Jenny Blosen (56. - 60.) , Tessa Schümann , Linda Stock und Lina Rothmeier

 

----------------------

20.02.2011 WA-Jugend

Adrenalin pur bei den Juniorenteams !

 

Knappe Niederlage im Top-Spiel !

20.02.2011 WA-Jugend

Hamborn 07 - TuS Lintfort 17:18 (10:6)

Eine knappe Niederlage musste die weibliche A-Jugend im Topspiel gegen den bisher ungeschlagenen TuS Lintfort hinnehmen. 60 hart umkämpfte Minuten um jeden Zentimeter des Spielfeldes und Adrenalin pur brachten das Fass zum überlaufen !

In einem über 60 Minuten hart umkämpften Spiel unterlag Hamborn 07 mit 17:18 (10:6) den Tabellenführer aus Lintfort. In der gut besuchten Halle , hielt die Partie von Beginn an, was sie versprach.

Eine herausragende Stimmung sowie einen wahren Handball-Krimi sahen die Zuschauer in "Hamborner Löwen-Käfig". Erst in den Schlussminuten fiel die Entscheidung zugunsten der Gäste. Die beste Werferin der Partie hatte derweil Hamborn 07 in seinen Reihen. Linda Bambey kam am Ende der Partie auf acht Treffer.

Erstmals vollzählig !

Erstmals vollzählig traten die Löwinnen in einem Spiel in dieser Saison an. Mit Latoya Nick (11 Monate Pause) , kam die nun auch die letzte verletzte Spielerin zurück zum Kader der weiblichen A-Jugend. Hier werden einige Spiele aber von Nöten sein um den Verlust der Spielpraxis aufzuholen.

Lintfort konnte seine körperliche Überlegenheit nie ausnutzen , durch eine exelent ausgeführte offensive Deckungsarbeit und einer sehr gut aufgelegte Jenny Blosen im Tor, brachte man Lintfort - am Rande der Verzweifelung. Vielmehr entschied der Schiedsrichter mit einigen sehr fragewürdigen Entscheidungen das Spiel in der Schlussviertelstunde zugunsten von Lintfort (mehr muss über diese Art und Weise auf ein Spiel Einfluss zu nehmen nicht geschrieben werden!). Das Ergebnis ist bitter und spiegelt in keinster Art und Weise den Spielverlauf wieder , indem die Löwinnen den Tabellenführer bis zum eingreifen des SR im Griff hatten. Allerdings können die Mädels auf der Leistung der letzten Wochen und Spiele mehr als Stolz sein und dies auch mit in die Qualifikation zur Oberliga mitnehmen. Das Programm der restlichen Meisterschaftsspiele und der Quali wird hier noch hart genug.

Trainer mehr als zufrieden!

Trainer Rainer Nick , sah das bisher beste Spiel der weiblichen A-Jugend indem mit Ausnahme des Endergebnisses einfach alles stimmte. Die Mädels setzten alles in die Tat um was besprochen wurde. Meinen absoluten Respekt vor dieser Leistung an die gesammte Mannschaft und Danke für die Unterstützung von den Zuschauern !

Tore für 07 : Linda Bambey (8/2) , Fadime Fidan (4) , Tessa Schümann (1) , Anna Adamsky (1) , Laura Hausmann (2/2) , Jenny Blosen (TW 1.-60.) , Cathy Agyekum , Nadine Kramer , Latoya Nick , Linda Stock , Mandy Pawelczyk , Dilan Demir , Carina Röschel

 

-----------------------

19.02.2011 WD-Jugend

Spfr. Hamborn 07 : TB Oberhausen 14:19 ( 7:12 )

Bericht DB

Ein erneuter Versuch gegen den eigentlich spielstarken TBO.
Leider konnten unsere Mädchen die Chance gegen einen nicht wirklich gut spielenden TBO nicht nutzen. Woran lags?
Beide Torhüter spielten fehlerfrei und konnten an den Toren nichts machen. Die Deckung spielte recht ordentlich. Klar der ein oder ander Fehler führte zum Gegentreffer, aber das war noch alles in Ordnung. Tja der Haken lage ganz klar im Angriff. Etliche Chancen direkt auf die Torfrau geworfen. Zuwenig Bewegung und zu wenig Zusammenspiel verhinderten sich weitere Chancen zu erarbeiten.
Leider wurde im Angriff das im Training einstudierte nicht umgesetzt. Während man in der Deckung sehr wohl versuchte vieles richtig zu machen. Die Chance war wieder da, warum die Mädchen sich nicht richtig trauen bzw. nicht an das Zusammenspiel wie gegen Rheinhausen anknüpfen konnten entzieht sich meiner Kenntnis. Da müssen die Mädchen einfach weiter dran arbeiten. Es ist alles da was sie brauchen, sie müßten es mal nur im Spiel umsetzen. Letztenendes hat der TBO mal wieder verdient gewonnen, obwohl die Chance für uns da war, wie das 7:7 in der zweiten HZ zeigt.
Ebenfalls ist heute die 100%tige Ausbeute bei den 7 Metern sehr lobenswert zu erwähnen.

Es spielten und trafen für 07:

Aleyna ( TW 1-20.min. ), Lisann ( TW 21-40.min.), Laura 5/1, Ronja, Leonie, Vivien, Lena, Mailin 7/2, Samira 2, Sophie, Seray

 

--------------------

 

19.02.2011 WE-Jugend

DJK Adler Bottrop - Hamborn 07 12:9

 

Es liegt leider kein Bericht vor !

 

---------------------

13.02.2011 Weibliche D-Jugend

VFL Rheinhausen : Spfr. Hamborn 07 13 - 13 ( 7-5 )

Es ging heute in die Mevissenhalle für unsere Mädchen. Es sollte auch der zweite Sieg heute her und die Mädchen haben alles gegeben, aber wenn man dann auch noch gegen den Schiri spielen muss dann ist es schwer bis unmöglich gegen den bis dahin punktlosen VFL. Aber der Reihe nach.

Irritiert durch die kleine Halle mit dem rutschigen Boden fanden unsere Mädchen nur schwer ins Spiel. Man führte zwar mit 1:0 und 2:1 und die Deckung arbeitete gut zusammen und hatte die starke Kreisläuferin gut im Griff, doch einige Fehlversuche und die Schiedsrichterin machten es den Mädchen unmöglich in Führung zu bleiben. Es gab trotz der harten Gangart der Bergheimerinnen nicht eine gelbe Karte und schon gar keinen 7-Meter wo ich mindestens drei gesehen habe. Die Rheinhauser Mädchen konnten sich zwar zwischendurch mit 3 Toren absetzen 6:3 und 7:4, aber unsere Löwen schafften bis zur Pause ein 7:5 und blieben damit in Schlagdistanz.
Zum Pausentee wies ich dich Mädchen nochmal an, einfach weiter zu kämpfen. In der Deckung genauso weiter spielen und im Angriff noch mehr Bewegung.

Hoch motiviert kamen die Mädchen aus der Kabine und holten Tor um Tor auf. Die Auswechselbank und auch die Eltern feuerten ihre Mannschaft lautstark an. Und das Spiel nach vorne wurde immer besser. Leider wurde damit aber auch das Gepfeife der Schiedsrichterin immer einseitiger. Die Mädchen holten sich dann 4 Minuten vor Schluss die Führung zurück ( 11:12 ). Und es folgten sehr fragwürdige Entscheidungen, sodass die Gastgeberinnen mit 13:12 nochmals in Führung gehen konnten. Die Mädchen kämpften heute wirklich wie die Löwen und schafften noch den Ausgleich. Den uns auch die Spielleiterin nicht mehr nehmen konnte. Es war unter solchen Umständen ein klarer Punktgewinn und die Frage ob man dem VFL wirklich einen Gefallen tut wenn sie sich so die Punkte holen müssen. Die Teilweise sehr harte Gangart ( unter der ganz besonders Sophie leiden musste ) war ebenfalls völlig übertrieben und ein riesen Lob an die Mädchen, die sich nicht davon anstecken liessen.

Der Kampf und der Zusammenhalt war heute in der Mannschaft heraus ragend und damit hat sich die Mannschaft den Punkt mehr als verdient.

Es spielten und trafen für Hamborn:

Lisann ( TW 1-40 Min), Aleyna ( TW n.e. ), Laura 5, Vivien, Lena, Mailin 2, Samira 2, Sophie 2, Seray und Ronja 2

 

----------------------------

12.02.2011 Weibliche A-Jugend

HSC Osterfeld - Hamborn 07 15: 22 ( 07:13 )

Die Leitung an der Bank übernahm Ersatzcoach Detlef Blosen (Trainer Rainer Nick weilte privat in Hamburg). Die einzige Vorgabe des Trainers war, dass die Mädels konzentriert ihr Spiel spielen sollten. Konzentriert gingen die Mädels von Anfang an zu Werke. Sie liessen sich auch nicht aus der Ruhe bringen, obwohl die ersten Chancen an den Pfosten gingen oder verworfen wurden. Man setzte sich zwar mit 2:0 ab, doch die Bären konnten die nicht so gute Chancenverwertung der Löwinnen dazu nutzen, sich selbst eine 4:3 Führung zu erarbeiten, die aber die einzige bleiben sollte. Die Mädchen blieben konzentriert und ruhig holten sich die Führung zurück und bauten sie dann bis zur Pause auf 13: 07 aus.
Mit der sicheren Führung im Rücken liessen die Mädels die nötige Konzentration in der 2 HZ im Angriff vermissen, so dass ein deutlicherer Sieg vergeben wurde.
In der Deckung wurde weiterhin gut gearbeitet.

Kein Mädchen musste heute an ihre Leistungsgrenze gehen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in der jeder jeder half und in der die Kommunikation während des Spiels und in der Pause sehr auffällig und gut war, holten sich die Mädchen völlig verdient die Punkte.

Es spielten, trafen und siegten für die Löwen:

Jenny ( TW 1-47 ), Cathy ( TW 47 - 60 ), Tessa, Anna 2, Mandy 3 ,Bamby 6/1, Dilan 2, Carina 2, Laura 5, Linda S. 2

 

-------------------------------

Weibliche A-Jugend nimmt Revange für Unentschieden !

10.02.2011

 

Hamborn 07 - DJK Adler 07 Bottrop 19:16 (12:6)

Unter der Leitung von Schiedsrichter Cipera , der eine absolut einwandfreie Leistung geboten hat - konnte die weibliche A-Jugend erfolgreich Revange für das unglückliche Unentschieden nehmen , das uns zum Anfang der Saison ereilt hatte. Wieder mit von der Partie war Laura Hausmann , die aber nach 2 Monaten Zwangspause noch nicht in der Form ist , in der Sie vor der Verletzung und OP war.Abgesehen von einer erkälteten Tessa Schümann , die freiweilig nach ca. 10 Minuten auf der Bank Platz nahm, waren alle Fit zur Partie gegen Bottrop. Mit Ausnahme von einem zwischenzeitlichen Unentschieden zur 10 Minute (3:3) , gab die weibliche A-Jugend den Ton bis zum Ende auf dem Spielfeld an. Die sportlich sehr faire Partie , machte den Zuschauern sichtlich Spaß. Die Tore wurde mit Ausnahme von einem Gewaltwurf von Carina Röschel , alle mit spielerischen Mitteln herausgespielt. Genau das ist dass , was wir sehen wollen - Mannschaftliche Überlegenheit aus dem Spiel heraus. Glückwunsch und Respekt. Nun hoffe ich, das die Mädels am Samstag genau dieses Spiel gegen Osterfeld aufziehen um weiter an Boden zu gewinnen. Leider wird Trainer Rainer Nick nicht am Spiel teilnehmen können (Privat in Hamburg).

Tor für 07 : Jenny Blosen (1.-60.) , Cathy Agyekum (TW) , Linda Bambey (7) , Anna Adamsky (2) , Carina Röschel (2/1) , Fadime Fidan (2) , Nadine Kramer , Tessa Schümann , Linda Stock (2) , Laura Hausmann (2) , Dilan Demir (1) , Mandy Pawelczyk (1)

 

-----------------------------------

06.02.2011 - WD-Jugend

Hamborn 07 - HSG Duisburg Süd 9:15 (4:4) (Bericht Rainer Nick)

Mit "nur" 9 Spielerinnen , wobei Leonie noch nicht spielen durfte (also acht) , sind die Mädels der WD-Jugend gegen den Oberligaqualifikanten (Anmerkung : das wird schiefgehen!) - HSG Duisburg Süd ins Spiel gegangen.

Anmerkung : Heute war das Endergebnis sekundär. Das Ziel war eine mannschaftliche Geschlossenheit - und das wurde zu fast 100% erreicht!

Zum Spiel
Die Spielerinnen unterstützten sich gegenseitig und es war ein Versuch zu sehen , wie die Abwehr stabil zu bekommen ist. Dies wurde bis zur 32. Minute auch erreicht.
Danach muss man sagen , das die fehlende Kraft , da fast alle durchspielen mussten - einfach fehlte. In Halbzeit eins dominierte eine gute 4:2 Deckung der Mädels.
Dies wurde durch das Halbzeitergebnis von 4:4 unterstrichen. Gegen einen in der Kreisliga guten Gegner war hierbei einiges zwar besonders im Angriff noch im argen,
aber auch dies wird abgestellt werden. Die Verunsicherung der Mädels , wodurch auch immer (ist jetzt mal egal!) - ist noch zu spüren. Verstecken brauchen sich die
Mädels aber nicht. Wunder wird man nicht in einem oder zwei Spielen erreichen, aber und das ist hierbei in der Mannschaft vorhanden - die Möglichkeit eine gute Mannschaft zu formen. Die Unterstützung von der Zuschauern war heute gut - und genau das brauchen die Mädels - und ich bin mir sicher - das geht noch besser !
15 Gegentore ist nichts in einem Handballspiel.....9 Tore selbst werfen ist aber leider auch zu wenig.....heißt die Abwehr noch mehr stabil gestalten und den Angriff verfeinern. Gut ist heute , das nicht nur eine Spielerin die Tore gemacht hat. Respekt an den TW der einige Paraden hatte !

Hinweis : Liegestützen sind gut für die Schultermuskulatur ! 

Auf diese Leistung können die Mädels mit Recht Stolz sein - heute war es eine Mannschaft, die auf dem Feld stand - kein Motzen , kein Zicken usw....miteinander spielen ist das Ziel - und genau darüber kommt der Erfolg ! 

Tore : irgendwo auf einen Zettel !

Danke an Detlef fürs pfeiffen !

 

-----------------------

30.01.2011 WA-Jugend

Hamborn 07 - HSG Voerde Friedrichsfeld 16:26 (9:11)

Trotz einer guten 15 Minuten Leistung in HZ 1 (6:2) , wurde das Spiel aus der Hand gegeben.
Techische Fehler am Fließband , Unkonzentriertheiten uvm., waren leider die ausschlaggebende Seite.
Dies wird wohl leider ein Ergebnis der mangelnden Trainingsbeteiligung sein und dies wirkt sich nun auf die Leistung aus.
Es fehlten Laura und Latoya (beide in der Halle). Glückwunsch an Voerde !

Tore : Linda Bambey (5) , Carina Röschel (3/3) , Mandy Pawelczyk (2) , Fadime Fidan (2) , Dilan Demir , Tessa Schümann , Linda Stock und Nadine Kramer (je 1)

 

--------------------------------

29.01.2011 WD-Jugend

HSG AM Hallo : SF Hamborn 07 15 : 12 ( 7:4 )

Es folgt ein genauer Spielbericht, den sich hoffentlich einige Eltern mal genau durchlesen um sich dann mal zu überlegen ob es nötig ist nach einem Spielende sich so zu verhalten wie es leider in Essen der Fall war.

Ohne Samira (diziplinarische Gründe der Eltern) musste die Mannschaft zur gastgeben HSG Am Hallo. Wenngleich der Kader mit dem Fehlen von Samira erneut geschwächt wurde, war die Vorgabe das heutige Spiel zu gewinnen. Das gelernte sollte aus den letzten Trainingseinheiten umgesetzt werden und alle wollten alles dafür tun um zu gewinnen.
Die Junglöwinnen gingen mit 1:0 in Führung. Anstatt das Vorgenommene umzusetzen, sahen die Zuschauer ein ganz schlechtes Spiel der Mädchen. nach 6 Minuten hatte die HSG dann die 2:1 Führung selbst erzielt. Gründe waren ganz einfach. Unkonzentriertes Spiel, keine Bewegung ohne Ball, überhastete von unmöglichen Positionen geworfene Bälle und es wurde nicht durchgespielt. Jede Menge Fehlpässe die zu dem Zeitpunkt von der HSG nicht genutzt wurden. nach 10 Minuten führte die HSG dann mit 3:2, als sich unsere Torfrau zwei riesen Klöpse erlaubte die zu Gegentreffern führten. Leider wurde das Spiel nach vorne bis zur HZ nicht besser, aber auch nicht schlechter sodass man mit einem 7:4 in die Pause ging.
Eine entsprechende Ansage zur Pause war fällig und es kam keine Spielerin dabei gut weg. Die Mädchen kriegten von mir die Möglichkeit selbst zu besprechen was sie besser machen wollten.
Der normale TW-wechsel fand zur Pause statt. Es wurde endlich versucht mit einander zu spielen und es war etwas mehr Bewegung zu sehen. Lisann zeigte ihre beste Leistung seit Wochen und hielt die Mannschaft mit starken Paraden im Rennen. Und die Mannschaft traf auch das Tor, sodass sie sich bis an ein 9 : 8 heran gekämpft hatten.
Die Mädchen witterten Ihre Chance und vielleicht war es genau das, dass sie zu übermotiviert waren und in folge dessen wieder zu viele fehler machten die von der HSG bestraft wurden. Die Essenerinnen zogen auf 14 : 10 davon. Man kam zwar nochmals auf 14:12 heran, doch war die Zeit zu kurz und der 15 Gegentreffer war dann der verdiente Sieg für die Gastgeberinnen.
Das der Schiri ich sage es mal nett den Gastgeber bevorzugt hat, will ich nicht als Entschuldigung gelten lassen tat aber sein übriges zu dem Spiel. Das mal wieder 3 7-Meter verworfen wurden, obwohl wir im Training ganz sichere Schützinnen haben trug auch dazu bei.
Letzten Endes hat die Mannschaft sich wieder einmal selbst um den verdienten Sieg gebracht. Ausser Lisann die einzig eine sehr gute Leistung zeigte haben durchweg alle Mädchen sich riesen Böcke erlaubt die zu Gegentreffer führten. Was nicht weiter tragisch wäre wenn man im Gegenzug auch die nötigen Tore macht und die eigenen Fehler dann abstellen würde. Und genau das passierte nicht. Da wir aber auch leider nur einen sehr kleinen Kader haben, bleiben mir als Trainer nicht wirklich viele Möglichkeiten.
Wenn man gegen die starke Mannschaft aus Überruhr es schafft 11 Tore zu werfen, dann müssen gegen Mannschaften wie der HSG Am Hallo ( ohne dies abwertend zu meinen )mehr als 20 fallen.

Der Bericht entspricht exakt dem Spiel ohne etwas zu beschönigen.

Es spielten und trafen für 07:

Aleyna (TW1-20), Lisann (TW 21-40), Ronja, Laura 1, Vivien, Seray 1, Lena, Mailin 8/1, Sophie 2, Leonie ( n.e.)

 

-----------------------------

23.01.11

WE-Jugend : (Bericht Rainer Nick)

SF Hamborn 07 : HSG Duisburg Süd 13:5 (7:0)

Im ersten Spiel im Jahr 2011 , konnte unsere weibliche E-Jugend über weite Teile überzeugen. Zuviele Prellaktionen und technische Fehler im Abschluß haben einen höheren Sieg zu Nichte gemacht. Dennoch ist die Mannschaft auf einen sehr guten weg. Glückwunsch !

Trainer Karl Heinz Müller gibt Zusage für die nächste Saison !

"Mädchenwart Rainer Nick , konnte eine schnelle und erfolgreiche Verlängerung mit "Kalle" Müller , erreichen. "Kalle" - fühlt sich bei "07" wohl und hat sichtlich Spaß mit den kleinen Wilden zu arbeiten. Nun bleibt es abzuwarten , wie sich die Kids entwickeln. Wir wünschen hierzu viel Spaß und Erfolg !"

Tore für 07 : Johanna Koenen (7) , Siwa Baris (6)

 

-------------------------------

23.01.2011 WD-Jugend

SF Hamborn 07 : SG Überruhr 11 : 30 ( 08 : 17 )

Es gab die erwartete Niederlage gegen die Gäste aus Essen. Ohne Laura die verletzt pausieren musste ( aber in der Halle war ) traten die Junglöwinnen trotzdem hoch motiviert an.
Gegen eine mit fast ausschließlich dem älteren Jahrgang angetretenen Überruhrer Mannschaft galt es trotzdem so gut wie möglich zu spielen.
Und ich muss sagen, die Mädels zeigten ihr bestes Saisonspiel, auch wenn das Ergebnis etwas anderes vermuten lassen würde. Die Gäste nutzen unsere Defizite in der Deckung gnadenlos aus und haben völlig verdient gewonnen. Allerdings wußten unsere Mädchen zu überzeugen. SIe versuchten sich immer wieder gegen den sehr starken Gegner in der Deckung durchzusetzen, was die drei gelben Karten und auch die Zeitstrafen beweisst. Der Einsatz war da. Im Angriff kam endlich Bewgung rein und man warf erstmals gegen diese Mannschaft mehr als 10 Tore. Heute muss man Mailin in der Mannschaft heraus heben die alleine 10 Tore warf. Auch Sophie zeigte mal wieder eine super Leistung, hatte es im Angriff allerdings gegen ihre Gegenspielerin enorm schwer. Das Ergebnis hätte etwas freundlicher gestaltet werden können wenn man alle Siebenmeter verwandelt hätte ( 2 / 7 ). Die Torhüterin der Gäste zeigte ebenfalls einige Glanzparaden die ein besseres Ergebnis für uns verhindert hat.
Es war ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn die Mannschaft nächste Woche die Leistung wiederholen kann und Laura die Mannschaft wieder verstärkt, dann sollte ein Sieg bei der HSG AM Hallo drin sein. So langsam setzt die Mannschaft meine Vorgaben um und entwickelt sich dadurch weiter.

Es spielten und trafen für Hamborn:
Lisan (TW 1-18 Min.), Aleyna (TW 19-40 min.), Mailin 10/1, Sophie 1/1, Seray, Ronja, Lena, Leonie, Samira, Vivien

 

-------------

 

 

WA-Jugend 16.01.2011
SG Überruhr II - Hamborn 07 16:16 (10:6)

Mit Kampf zurück in die Saison !

"Es gibt so Tage , da klappt nichts , aber auch garnichts." - so kann man dieses Spiel bezeichnen.

Zweiundvierzig (42) Fahrkarten , davon sieben verworfene 7-Meter. Dies bezeichnet man als Rückrundenauftakt verschlafen !
Das was hier absolut positiv zu bewerten ist, ist der Kampfgeist mitdem dieses Spiel noch in ein Punktgewinn gewandelt worden ist. 6 Sekunden vor Schluß wurde der mehr als verdiente Ausgleich geworfen. Abhacken und weiter gehts !

Tore für 07 : Anna (3/2) , Linda S. (3) , Fadime (2/1) , Mandy (2) , Linda B. (3) , Dilan (1) , Tessa (1) , Carina (1/1)
weiter dabei : Jenny (1.-30 und 57.-60.) , Cathy (31.-56.)
Danke an Latoya für den Dienst am Zeitnehmertisch !
Es fehlten : Laura (verletzt) , Nadine (privat)

 

------------------------------------------

 

WD-Jugend 16.01.2011

TV Biefang : SF Hamborn 07 22 : 12 ( 14 : 08 )

Es wurde die erwartet Niederlage bei den Biefangerinnen. Nicht destotrotz kann man mit der Leistung im Großen und Ganzen zufrieden sein.
Man merkte den Mädchen die Winterpause an. Sie brauchten viel zu lange um ins Spiel hinein zu finden. Leider wurden in der Deckung immer noch zu viele Fehler gemacht, die die Oberhauserinnen konsequent ausnutzten.
DIe Mädchen müssen jetzt den nächsten Schritt machen. Das heißt den Willen zu Siegen auch körperlich sichtbar zu machen. Im Kopf ist der Wille da, nur leider sind die meisten noch nicht in der Lage dies auch körperlich umzusetzen.
Es waren viele gute Ansätze zu sehen. So klappte das Spiel mit Sophie am Kreis schon sehr gut.
Gegnern wie Biefang oder nächste Woche auch Überruhr sind wir einfach noch nicht gewachsen. Es wird aber immer Stück für Stück besser auch wenn der Sieg von Biefang heute völlig verdient war.

 

Einen Neuzugang hat die WD-Jugend zu verzeichnen. Von der HSG Duisburg Süd wechselte Leonie Meißner zu den Junglöwinnen. Viel Erfolg und Glück wünscht hamborn 07.

Es spielten und trafen für 07:
Lisann (1-20 min. TW), Aleyna (21-40 min), Ronja, Leonie, Lena, Mailin 4, Samira 1, Sophie 3, Seray, Laura 4

 

-----------------------------

12.12.2010 WA-Jugend

TSV Bocholt II - Hamborn 07 13:20 (7:10)

War es die weite Fahrt , die Anwurfzeit , die Halle - es wird wohl keiner so recht erklären können, warum die Mädels so eine lange Einspielzeit benötigten. Nach 10 Minuten und einer 4:1 Führung für Bocholt war Redebedarf. Nach der fälligen Auszeit lief es zwar ein bißchen Runder , aber der Sand im Getriebe der Junglöwinnen wollte nicht recht verschwinden. So ging man mit einer 10:7 Führung in die Kabine.

In der Kabine wurde sachlich die Fehler und Mängel angesprochen, sodass auf dem Feld nun eine andere Sprache gesprochen und gespielt wurde. Beim Spielstand von 19:9 wurde dann munter gewechselt und wieder einmal ausprobiert.Das Endergebnis war dann sekundär und mit 20:13 gewonnen.

Nun ist noch ein Juxspielchen am Donnerstag geplant, bevor es in die Winterpause bis zum 08.01.2011 (Koop) und 09.01.2011 (T.-Lager) geht. Mit dem ganzen Streß den die Mädels im Moment mit Schule , Arbeit und dem Sport haben - eine mehr als gute Pause. 23 Tage Pause sind hierbei ausreichend , auch um die bevorstehende OP von Laura Hausmann (22.12.10) und Latoya Nick (Anfang Januar) durchzuführen. Mitte bis Ende Januar werden dann beide ins Spielgeschehen wieder eingreifen können, so die Planung.
Die Mädels gehen mit 5 Punkten Vorsprung in die Pause und sind auf einen guten Weg die Kreismeisterschaft des Handballkreises Rhein Ruhr für sich zu entscheiden.
Es bleibt dann abzuwarten wie wir aus der Pause herauskommen werden.

Bis dahin Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2011 !

Tore für 07 : Linda Bembey (8/3) , Jenny Blosen (TW 1.-55.) , Cathy Agyekum (56.-60.) , Mandy Pawelczyk (3) , Carina Röschel (3/1) , Nadine Kramer (1) , Anna Adamski (4) , Fadime Fidan (1) , Tessa Schümann , Dilan Demir , Linda Stock
Es fehlten : Laura Hausmann , Latoya Nick

 

-------------------------

12.12.2010 WD-Jugend

TB Oberhausen : Spfr. Hamborn 07 21 : 13 ( 10 : 06 )

Dilara erklärte während der letzten Woche ihren Vereinwechsel zum TV Biefang ( ob nun abgeworben oder nicht ist egal ). Das hieß für die Mannschaft, dass sie nun noch mehr zusammenrücken muss und das jede einzelene Spielerin sich noch mehr anstrengen muss.
So galt die Parole wie immer, die eigenen Stärken in die Waagschale werfen und konzentriert in der Deckung zu werke zu gehen.
Wirklich absetzen konnte sich der TB O erst gegen ende des Spieles. DIe Mädels kämpften heute bis zum Schluss. Leider fehlt den Mädchen im Moment auch einfach das Glück. Alleine Laura hatte heute 15 Pfosten - bzw. Lattentreffer. Insgesamt waren es dann 25.
Mit dem Spiel war ich eigentlich zufrieden. Der Kampf stimmte, es wurde auch versucht Zusammenzuspielen aber wie schon erwähnt fehlt im Moment das quentchen Glück dabei. Kopf hoch und weiter machen irgendwann werden auch wir mal etwas Glück haben und die Trainingsarbeit wird dann belohnt. Ich kann die Mannschaft eigentlich nur loben, denn der TB O war nicht umsoviel besser wie das Ergebnis es aussagt.

Es spielten und trafen für 07:
Lisann ( TW 1-20 ), Aleyna ( TW 21-40 ), Lena, Mailin 6/1, Samira 1, Sophie 2, Seray, Vivien, Laura 4

 

--------------------------------

11.12.2010 : WE-Jugend

TV Biefang - Hamborn 07 17:5

 

Spielbericht liegt leider nicht vor !

 

------------------------------

05.12.2010 WA-Jugend

Das Gesetz des Derby`s
Hamborn 07 - MTV Union Hamborn 24:12 (12:5)

Mit anfänglichen Schwierigkeiten ging man ins Derby gegen den MTV Union Hamborn. Wie immer im Derby gegen Union dauerte es ein bißchen bis die Mädels ins Rollen kamen. Dann ging es aber recht Fix. Mit 5:0 nach 10 Minuten ging es weiter. Sehr viele technische Fehler im Abschluß und einige in der Abwehr brachten den MTV zur Pause auf einen 12:5 Pausenstand.

In HZ 2 wurde dann sehr viel durchgewechselt um mehr Spielanteile zu verteilen. Hierbei glänzte vor allen in der Abwehr Tessa Schümann , die sich mehr und mehr zum Abwehrbollwerk entwickelt. Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Ein Pflichtsieg nicht mehr aber auch nicht weniger. Ein bißchen in Form kommt (aber immer erst nach dem obligatorischen Anschiss) - unsere Torhüterin Jenny Blosen. Wir werden sehen , ob es in Zukunft auch ohne geht.

Tore für 07 : Fadime Fidan (5) , Linda Bambey (5/2) , Anna Adamsky (4) , Laura Hausmann (4/2) , Dilan Demir (2) , Nadine Kramer (2) , Mandy Pawelczyk (1) , Linda Stock (1) , Carina Röschel , Tessa Schümann , Jenny Blosen (TW)
Es fehlten : Latoya Nick und Cathy Agyekum

 

--------------------------

 

05.12.2010 WD-Jugend (Bericht Detlef Blosen)

Spfr. Hamborn 07 mD1 : VFL Rheinhausen mD1 23 : 10 ( 10:07 )

Endlich !!!!!!!! Das erste Spiel ist gewonnen. Und direkt mit einer Premiere ;-) zum ersten mal mehr als 20 Tore in einem Spiel.

In den ersten 5 Minuten brannten die Mädchen ein Feuerwerk ab und führten schnell mit 5:0. Leider schalteten die Mädchen dann 2 Gänge zurück und verfielen wieder in alte Muster. Unkonzentriertes Passen, kaum Bewegung im Angriff und schlechte Chancenverwertung. Hinzu kam, das die gegnerische Kreisspielerin trotz Warnung viel zu viel Spielraum hatte. So konnten die Gäste aus Rheinhausen das Spiel bis zur Pause wieder etwas offener gestalten und sich bis auf drei Tore heran kämpfen. Beim Stande von 10:07 ging es in die Pause.

Die Löwinnen wurden nochmals neu eingestellt und darauf hingewiesen, das eine HZ eben über 20 Minuten geht und nicht nur über 5.
Und endlich kamen sie aus der Kabine und zeigten was sie können. In der Deckung wurde sehr gut gearbeitet, wobei die starke Kreisläuferin aus Rheinhausen nur noch ein Tor warf. Einige Bälle wurden sehr gut erobert und es kam sogar ein Tempospiel zu stande.
Im Angriff bekamen wir sehr schön heraus gespielte Tore zu sehen. Einziges Manko war aber auch in der 2.HZ die Verwertung der heraus gespielten Chancen.

Der Sieg geht völlig in Ordnung und war hoch verdient. Wenngleich man auch sagen muss, dass es einige Tore hätten mehr sein dürfen und das man insbesondere im ersten Durchgang zuviel kassiert hat. Trotzallem war das Trainergespann heute sehr zufrieden. Jetzt hoffen wir, dass die Mädchen genug Selbstvertrauen getankt haben und wir nächste Woche den bisherigen ungeschlagenen Tabellenführer TBO ein wenig ärgern können.

Sehr lobenswert war heute das zum teil sehr gute Zusammenspiel der Mädchen. Auch das wir mehrere Mädchen haben, die die Tore werfen können ist sehr positiv anzumerken. Ebenso waren die Torhüterleistungen heute wieder gut. Die Mädels sind wieder auf Kurs.

Es spielten, siegten und trafen für 07:
Lisann ( TW 1-20), Aleyna ( TW 21-40 ), Laura 6, Ronja, Dilara 6, Vivien, Lena, Mailin 3, Samira 7, Seray 1

 

-----------------------------------

 

05.12.2010 WE-Jugend

Hamborn 07 - DJK Adler 07 Bottrop 10:8 (6:4)

Mit einer kämpferischen "Gesamt-Guten-Leistung der kleinen Junglöwinnen", konnten alle Eltern , Fans und der Trainer zufrieden sein.
Gut eingestellt nahmen wir uns die 2 HZ im Spiel gegen den TBO am vergangenen Wochenende zum Beispiel. In der Tat setzen die Mädels das vorgenommene in die Tat um und begeisterten mit ihren Kampfgeist die Zuschauer in der Halle. Wenn man bedenkt , das die Mädels erst 5 Spiele absolviert haben , kann man mehr als zufrieden sein. Von den Feldspielerinnen möchte ich heute keine hervorheben , da alle gut gespielt haben. Einen Sonderlob bekommt heute Torhüterin Sara Simic, die mehr als eine Parade hatte.
Nun freuen wir uns auf den Tabellenführer aus Biefang , den wir am Samstag besuchen müssen. Anmerkung Biefang hatte gegen Adler verloren. Es bleibt abzuwarten wie sich das Spiel entwickeln wird , so - IT Rainer Nick.

Tore und gespielt für 07 : Siwa Baris (4) , Daniela Niebecker (3) , Johanna Koehnen (3) , Sara Simic (TW) , Melina Schenk , Fabiene von der Weydt , Berna Bahcecioglu , Lenia Michels , Berivan Gültekin , Selina Bögus , Hilal Byruk

 

-------------------------------

 

WA-Jugend

28.11.2010 : MSV Duisburg - Hamborn 07

MSV Duisburg - Hamborn 07 12:38 (7:19)

Im Derby gegen den MSV Duisburg waren die Mädels um 07-Trainer Rainer Nick, am Anfang etwas unruhig, bevor Linda Bambey von RA ihre Tore 1-3 markierte. Ab der 10. Minute war der "Drops" - eigentlich gelutscht. In einem sportlich fairen Spiel mit durchschnittlichen SR, konnte man den Part in die Pause (19:7) runterspielen. In der Halbzeitpause war wenig anzusprechen, außer mehr Druck auszuüben und die kleinen technischen Fehler abzustellen. Dies gelang den Mädels sehr gut. Insbesondere eine Tessa Schümann war um jeden Ball am kämpfen. In den nächsten Spielen wird viel Spielzeit an alle verteilt werden, um hier auch weitere Erfahrungen zu sammeln. So auch heute ! - Der Endstand von 38:12 für "07" - war in der Höhe verdient. Nun kann das zweite Derby am 05.12.2010 gegen den MTV Union Hamborn folgen.

Tore für 07 : Jenny Blosen (TW 1.- 45.) , Cathy Agyekum (TW 46.-60.) , Linda Bambey (9) , Laura Hausmann (8 ) , Fadime Fidan (5) , Mandy Pawelczyk (5) , Anna Adamsky (5) , Dilan Demir (4) , Tessa Schümann (1) , Carina Röschel (1) , Linda Stock , Latoya Nick (n.e.)
Es fehlte : Nadine Kramer
----------------------------------
 

28.11.2010 WD-Jugend

HSG Duisburg Süd : Spfr. Hamborn 07 18: 08 ( 10: 4 )

Ohne Auswechselspielerin mussten wir heute zur gastgebenden HSG Dbg. Süd.
Von den 7 tapfer kämpfenden Mädchen waren mit Vivie und Lisann auch noch zwei Mädchen gesundheitlich angeschlagen.

DIe HSG spielte uns in den ersten 5 Minuten an die Wand und führte mit 5:1. Das ließ ein Debakel vermuten. Unsere Löwinnen zeigten dann aber doch Biss und kämpften. In der Deckung wurde endlich mal der Kampf angenommen, wenngleich die Mädels aber immer wieder Stellungsfehler zeigten und häufig zu spät an ihrer Gegenspielerin dran waren. Daran können und werden wir jetzt in den nächsten Wochen intensiv arbeiten. Leider wurden die Chancen zu häufig leichtfertig vergeben, so dass der Pausenstand mit 10: 4 für die HSG zwar verdient war, aber es hätten auch ein paar Tore mehr für uns sein können.

In HZ 2 wurde weiter gekämpft. Am Spiel unserer Löwinnen änderte sich nicht viel. Der Kampf und die Bemühungen waren da, was im Vergleich zu Freitag schon eine riesen Steigerung war. Lobend erwähnen möchte ich heute mal Vivie. Sie hat trotz Knieschmerzen durchgespielt und auch noch zwei Tore geworfen. Auf Rechtsaussen war sie stets eine Gefahr für die HSG. Trotz der Niederlage bin ich heute mit den Mädchen sehr sehr zufrieden. Es wurde viele gute DInge ausprobiert, die zwar noch nicht in Tore umgesetzt wurden, aber es war ein Anfang auf den wir aufbauen können.

Es spielten und trafen für 07:
Aleyna ( TW 1-40 ), Dilara 5, Vivien 2, Lisann, Sophie 1, Seray und Laura

 

----------------------------

 

28.11.2010 WE-Jugend

Hamborn 07 - TB Oberhausen 8:21 (3:11)

Gegen den Tabellenführer aus Oberhausen merkte man in der ersten Halbzeit den Mädels die Nervosität an. Viel Durcheinander und natürlich noch die fehlende Konsequenz in der Deckungsarbeit oder im Spiel nach vorne, sind in der noch sehr jungen Phase der Mädels nicht wegzudenken. Trotzdem kamen die jungen "Löwinnen" , noch in Halbzeit immer besser ins Spiel. Das Pausenergebnis geht mit 3:11 in Ordnung.

Zur Pause wurde die Einstellung in der Deckungsarbeit besprochen. Dies versuchten die Mädels auch umzusetzen. In der Spielanlage ist es unwichtig ob das Spiel nun gewonnen wird oder nicht. Natürlich ist es besser oder auch schöner Spiele zu gewinnen. Viel wichtiger ist aber die sichere Deckungsarbeit und der daraus resultierende Spielaufbau mit Abschluß. Aus der in HZ2 besser argierenden Abwehr (es wurden nur 10 Gegentore zugelassen), konnten die Mädels selbst 5 schöne Tore erzielen. Insgesamt kann man mit dem Endergebnis von 8:21 gut leben und aufbauen. Nicht alle Gegner sind so stark wie das Team aus Oberhausen. Anschließend ging es mit der 1.Männermannschaft als "Einlaufkids" in die Halle. Ein schönes Erlebnis für die kleinen !

Als Anmerkung sei zu erwähnen , das unsere Torhüterin Sara Simic , heute gute Leistungen zeigte !

Tore für 07 : Daniela Niebecker (4) , Sara Simic (TW) , Fabiene van der Weydt , Lenia Michels , Melina Schenk , Berivan Güllekin , Selina Bögus , Siwa Baris (2) , Johanna Koehnen (2)

 

Quelle Page TBO

Spfr. Hamborn 07 E1M – TB Oberhausen wE 8 : 21 (3:11)

Morgens um 09:30 in Duisburg Hamborn, verschlafen traten wir das Spiel an. Mal wieder brauchten wir unsere 5 Minuten, bis die Mädels endlich mal wach wurden. Auch dieses Spiel konnten wir für uns entscheiden. Wir sind unserem Ziel ein wenig näher gerückt!!! Weiter so Mädels!!! Ich möchte noch hinzufügen, dass wir die lockere Atmosphäre in der Hamborner Halle sehr genossen haben. Das gegnerische Trainergespann und das gegnerische Publikum (natürlich auch unseres) verbreiteten eine sehr entspannte und teilweise auch lustige Stimmung! Wir finden, dass ist ein beispielhaftes Verhalten!!! Im Endeffekt spielen kleine Mädels Handball!!! Einen lieben Dank an die Hamborner, da kommt man gerne!!!

 

------------------------------------

 

26.11.2010 WD-Jugend (Bericht Detlef Blosen)

Spfr. Hamborn 07 : HSG Am Hallo 18:20 ( 9:11 )

Die Junglöwinnen ließen ein ziemlich sprachloses und verzweifeltes Trainergespann zurück. Obwohl ohne Michelle, Lena und Samira angetreten, sollten heute die ersten Punkte eingefahren werden. Unerklärlicherweise wurde nichts daraus. Von den Fortschritten war heute nichts zu sehen und die Niederlage war damit verdient aber genauso unnötig.

HZ 1: Die Essener Mädels spielten die ersten 10 Minuten in Unterzahl. Leider verpassten die Mädchen es die Überzahl auszunutzen. EInige viel zu schnell abgeschlossene Chancen, die dann auch noch verworfen wurden. Obwohl noch am Mittwoch intensiv trainiert, zeigte die Mannschaft wieder ein schlechtes Abwehrverhalten. Anstatt die Gegnerin zu stören und anzufassen, ließ man sie lieber laufen und werfen. So gingen die HSG Mädels dann auch verdient mit einer 9:11 Führung in die Pause.

HZ 2: Nach einer entsprechenden Ansprache in der Pause wollten die Mädchen das Spiel noch drehen. Leider war der Druck eher ein Hemmnis als das der Wille geholfen hätte. Seltens wurde die freie Spielerin gesehen. Hinzu kam dann noch eine gut haltende Essener Torsteherin die 4 starke Paraden zeigte.
Eine angeordnete Manndeckung half genauso wenig wie das Wechseln unserer Torhüterinnen.

Den Mädchen fehlt jetzt dringend mal ein Erfolgserlebnis um den nächsten Fortschritt machen zu können. Das technische Vermögen haben die Mädels um die Siege einzufahren. Im Training sind die Leistungen eigentlich auch sehr gut, aber aus irgendeinem Grund klappt es einfach nicht im Spiel.

Wir können nur weiter trainieren und hoffen, dass die Mädchen endlich die Leistung auf der Platte zeigen zu denen sie fähig sind.

Es spielten und trafen für 07:
Lisann ( TW 1-20, 31-40 ), Aleyna ( TW 21-30 ), Dilara 4/1, Ronja 1, Vivi, Mailin 2/1, Seray 1, Sophie 4, Laura 6

 

----------------------------------

 

WA-Jugend
26.11.2010 : Hamborn 07 - TB Oberhausen 33:26 (14:8 )

Im Nacholspiel gegen den TB Oberhausen konnte man ein "Duell auf Augenhöge" , laut Tabellenstand erwarten. Letztlich war es aber mit Ausnahme der ersten 10 Minuten (0:2 , 1:4) , ein Spiel das nach 22 Minuten entschieden war (13:6). In einem sportlich fairen Spiel - gegen einen angenehmen Gegner, war dieses nach der "Wegnahme", der Führungsspielerin vom TBO, im lockeren Rahmen anzusiedeln. Das man nach einem Schultag bis 16.00 Uhr, keine Höchstleistungen mehr um 20.00 Uhr erwarten kann , schadete diesem ansehnlichen Spiel aber nicht viel. Geleitet wurde das Spiel von einem "guten" SR , der zwar kleinere Fehler auf beiden Seiten hatte, aber immer noch um einiges besser als in Essen am Wochenende. Der Pausenstand von 14:8, war somit auch ok !

Wie schon in den letzten Spielen immer wieder zu sehen , brauchten die Mädels wieder 5 Minuten um in Tritt zu kommen. Letztlich war es aber bis zum Ende des Spiels das Ergebnis ausspielen. Der Endstand von 33:26 ist in der Torausbeute bei den noch weggeworfenen Torchancen (22) insbesondere in HZ 1 - noch zu niedrig ausgefallen. Lobenswert neben der Mannschaftsleistung sind heute Linda Stock mit sehr guten Anspielen zum Kreis und Dilan Demir , die trotz nur 25 Minuten Spielzeit (und das ohne Murren akzeptierte!) immer noch 4 schöne Tore erzielte. Ebenfalls konnten sich alle Feldspieler in die Torliste eintragen !

Danke für die Unterstützung aus der männlichen A-Jugend (auch fürs Aufräumen der schweren Sachen...die Mädels freut es !) sowie an Klaus / Nicole (Kabeltrommel für das Zeitnehmerpult) und an Detlef Blosen als Zeitnehmer.

Tore für H07 : Laura Hausmann (9/3) , Linda Bambey (5) , Fadime Fidan (4) , Dilan Demir (4) , Linda STock (3) , Mandy Pawelczyk (3) , Carina Röschel (2) , Anna Adamsky (2) , Jenny Blosen (TW 1. - 53.) , Cathy Agyekum (TW 54.- 60.)

Es fehlten : Nadine Kramer , Latoya Nick
----------------------------------

Weibliche A-Jugend 21.11.2010

DJK Winfried Huttrop - Hamborn 07 16:27 (7:13)

Das Juniorenteam der weiblichen A-Jugend zeigt trotz enormer Umstände "wer das Sagen auf dem Feld" , hatte !

 

Das Novum , das der gegnerische Trainer zum Gasttrainer während des Spiels kommt um mitzuteilen , dass das SR-Gespann noch schlimmer wird, das ist neu ! - Das dies aber der Wahrheit entspricht , das grenzt an Körperverletzung. Völlig unfähige , überfordete junge Schiedsrichterinnen , die aber in Essen anscheidend bekannt sind für solche Regelansichten , werden von HK Essen angesetzt.

Nun aber zum Spiel. In der unzulänglichkeit von SR-Entscheidungen war es den Mädels von 07 nicht möglich sich entscheidend abzusetzen....erst nach 25 Minuten konnte die Führung auf 5 Tore und zum Pausentee auf 6 Tore vergrößert werden. Es gab in der Pause nicht viel zu besprechen, außer sich dem Gegebenheiten anzupassen und wenn möglich Verletzte zu vermeiden. Dies bis zur 55. Minute gut, danach musste leider Nadine Kramer , die bis dahin ein gutes Spiel machte, verletzt von Feld. Ob es sich um einen Innenbandriss handelt oder vielleicht nur um eine Dehnung , das werden die nächsten Tage zeigen. Alles Gute an dieser Stelle. In einem Spiel , indem die DJK nie eine wirkliche Chance auf einen Sieg hatte, war das Endergebnis von 16:27 so dann auch in Ordnung. Anmerkung : Nachdem alle normalen 7-Meter-Werferinnen ihr Glück aufgebracht hatten, durften beide Torhüterinnen ihr Glück probieren und siehe da - beide konnten ihre ersten Tore makieren. Respekt !

Nun geht es am Donnerstag im Nachholspiel gegen den TB Oberhausen und am Sonntag auswärts zum MSV Duisburg.

Tore für 07 : Nadine Kramer (6) , Dilan Demir (3) , Anna Adamsky (3) , Linda Bambey (4) , Fadime Fidan (3) , Carina Röschel (2) , Mandy Pawelczyk (2) , Linda Stock (2) , Cathy Agyekum (TW 1) , Jenny Blosen (TW 1) , Tessa Schümann
Nicht dabei : Laura Hausmann (Klausur) und Latoya Nick (Sportverbot)

 

-------------------------------

Weibliche D-Jugend 20.11.2010

SG Überruhr : Spfr. Hamborn 07 26:10 (10:05)

Der Sieg ist eindeutig um 5-6 Tore zu deutlich ausgefallen, denn er spiegelt in keinsterweise den Spielverlauf wieder.
Es war klar, dass wir in Essen verlieren werden, da die Gastgeberinnen wesentlich länger zusammen spielen. Unsere Mädchen zeigten aber ihr wohl bestes Ligaspiel in der laufenden Saison. Der Wille war da und es gab einige sehenswerte Aktionen.
Leider ließen die Mädchen von der 30- 35 minute die Köpfe hängen sodass Überruhr in der Phase den Deutlichen Sieg klar machte.
Gegen den Klassenprimus zu verlieren ist kein Beinbruch und die Mädchen haben einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht. EInzig die Torausbeute war mal wieder zu niedrig und den ein oder anderen Fehler in der Deckung war zu bemängeln, ansonsten gefiel mir das Spiel unserer Junglöwinnen ganz gut.

Naja und der Schiedsrichter schien seine Pfeiffe vergessen zu haben, was die Mädchen mehr als verunsicherte. Allerdings pfiff er auf beiden sehr sehr schlecht.

Es spielten und trafen für Hamborn:

Lisann ( 1-20, 31-40 ), Aleyna ( 21-30), Ronja, Dilara 5, Vivi, Lena, Mailin 2/1, Samira, Sophie, Seray, Laura 3/1

 

-----------------------------------

 

 

14.11.2010 Weibliche A-Jugend
Hamborn 07 - HV TV Rhede 19:35

Warum die weibliche A-Jugend das Mitspielen ab der 10 Minute aufgab und sich selber geschlagen hat, wird wohl ein Geheimnis der Mannschaft bleiben. Die Niederlage ist auch in der Höhe völlig verdient.

Tore für 07 : Laura Hausmann (10/9) , Fadime Fidan (3) , Tessa Schümann (1) , Linda Bambey (2) , Linda Stock (2) , Anna Adamsky (1)

 

--------------------------------

14.11.2010 : WD-Jugend

Spfr. Hamborn 07 : TV Biefang 13 : 24 ( 03:11 )
(Bericht Detlef Blosen)


Unsere letzten Spiele und die bisherigen Ergebnisse von Biefang ließen ein schlimmes Ergebnis befürchten. Doch die Arbeit in den letzten zwei Wochen schienen Früchte zu tragen. Die Mannschaft zeigte sich in ihrer Spielanlage verbessert. Leider vergassen die Mädchen ihre Chancen zu nutzen, sodass die Bifis verdient mit 11:03 in die Pause gingen. das auch unsere Mädchen wesentlich mehr können zeigten sie dann in HZ 2. DIe Chancen wurden besser genutzt, es war mehr Bewegung im Spiel und in der Deckung ging es auch etwas besser. HZ 2 wurde nur noch mit 10 : 13 verloren. Wenn man bedenkt das unsere Mädels 6 Siebenmeter verworfen und etliche Chancen in HZ 1 nicht genutzt haben, dann weiss man, das die Mädchen ganz nah dran sind an den starken Mannschaften. Das Spiel wurde aufgenommen und in Kürze werden wir das Spiel mit der Mannschaft gemeinsam analysieren. Wenn die Mädchen den Weg jetzt weiter gehen, den sie heute eingeschlagen haben, dann sind sie wieder auf einem guten Weg.
Das Trainergespann war heute mit der Leistung wieder einigermassen zufrieden und kann auf die heute gezeigte Leistung aufbauen.

Es spielten und trafen für Hamborn:
Lisann ( TW 1-20 ), Aleyna ( 21-40 ), Ronja 3, Dilara 4, Vivien, Lena, Mailin, Samira 2, Sophie 4, Seray n.E., Laura

 

----------------------------------------

Zum Nachholspiel nach Biegerhof traten wir vollzählig an incl. "aller" Eltern...oder fast alle !
08.11.2010 WA-Jugend
HSG Duisburg Süd - Hamborn 07 17:39 (4:20)

In diesem zweiten Nachholspiel am ungewohnten Montag-Abend, konnten die Mädels in voller Besetzung das Spiel innerhalb von 9 Minuten entscheiden. Beim Stand von 8:0 für Hamborn 07 - schalteten die Löwinnen 2,3 Gänge runter und probierten dabei aber trotzdem alle möglichen Spielzüge und Varianten aus. Der Pausenstand von 20:4 war noch zu niedrig ausgefallen. Die Pause tat unseren Mädels nicht gut- denn der Anfang der zweiten Halbzeit wurde völlig verschlafen...Verständlich war, dass die Anspannung und Konzentration, bei so einen Ergebnis nicht lange zu halten war. Das Endergebnis ist auch in der Höhe mehr als verdient, nur die Gegentrefferanzahl von 17 - hätte nicht sein dürfen. Nun wartet der Primus, der HC TV Rhede - auf die Junglöwinnen , die mit 10:0 Punkten an der Spitze der Tabelle stehen. Anmerkung ...Rhede muss am Mittwoch nach Union Hamborn (beaobachten) und trifft dann am Wochenende auf den ersten stärkeren Gegner. Mal schauen wie gut die wirklich sind !? Erfreulich ebenfalls ,dass alle Spielerinnen genug Spielzeit bekommen haben.

Erfreulich : das erste Tor für die HSG erzielte unsere im Sommer zur HSG gewechselte Juliana Guckes. Glückwunsch und weiter alles Gute !

Es spielten und trafen für 07 : Linda Bambey (11/1) , Nadine Kramer (6) , Mandy Pawelczyk (5) , Laura Hausmann (4/1) , Fadime Fidan (4) , Tessa Schümann (3) , Dilan Demir (3) , Anna Adamski (2) , Carina Röschel (1) , Linda Stock , Jenifer Blosen (TW 1.-30.) , Cathy Agyekum (TW 31.-60.) , Latoya Nick (n.e.)

 

------------------------------------------------

06.11.2010 Weibliche A-Jugend

TuS Lintfort - Hamborn 07 26:17 (16:9)

 

Weibliche A-Jugend verschenkt leichtfertig und ohne Einstellung Punkte in Lintfort.

 

Unerklärlich sind 60 Minuten Minimalisten-Handball der weiblichen A-Jugend. Sämtliche Vorgaben und Absprachen wurden nicht umgesetzt. Die schlechteste Vorstellung in dieser noch jungen Saison der weiblichen A-Jugend. Gegen die HSG Duisburg-Süd im Nachholspiel am Montag Abend kann das Motto vor dem Spitzenspiel gegen Rhede nur ein überzeugender Sieg sein.

 

Tore für 07 : Laura Hausmann (6/4) , Linda Bambey (5) , Linda Stock (2) , Mandy Pawelczyk (2) , Anna Adamsky (1) , Carina Röschel (1/1)
weiter dabei : Jenny Blosen (TW 1.-15 und 30.- - 60.) , Cathy Agyekum (TW 16. - 30.) , Dilan Demir , Nadine Kramer , Tessa Schümann
es fehlten : Fadime Fidan , Latoya Nick

 

----------------------------------

 

Einlaufkids Weibliche E-Jugend beim Spiel der 1. Männermannschaft am 28.11.2010 gegen die HSG ART Düsseldorf II um 11:15 Uhr. Näheres im 07-Forum.

 

----------------------------------

 

WE-Jugend

31.10.2010 (Bericht Karl Heinz Müller)

HSG Duisburg Süd - Spfr Hamborn 07(3:6) 10:16

 

A U S W Ä R T S S I E G !!!!
Mit geschwellter Brust gingen unsere Mädels heute als Sieger vom Platz. Dabei sah es zu Anfang der ersten Halbzeit nicht als so rosig aus. Aber schnell fingen sich unsere Mädels und gingen dann mit 3:6 in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit verlief dann wenigsten in normalen Bahnen. Es wurde mehr kombiniert und man kam dann zu Toren. Ein grosses Lob ging auch an unsere Torhüterrin, die so einige Torwürfe entschärfte. Endstand, Verdienterweise der Partie war dann 10:16

Es spielten: Sara Simic (TW), Melina Schenk (1), Daniela Niebecker (3), Lenia Michels, Bervan Gültekin, Selina Bögus, Fabiene von der Weydt(1), Siwa Baris (5), Johanna Koenen (6)
------------------------

WD-Jugend / 31.10.2010 (Bericht Detlef Blosen)

SF Hamborn 07 : TB Oberhausen 18 : 24 ( 09 : 13 )

Die Diskusionen nach Spiel, ob die Aufstellung ideal war oder nicht. Oder ob ich hätte andere spielen lassen sollen oder nicht führt letzten Endes nur zu weitere Unruhe innerhalb der Mannschaft. Fakt ist die Mannschaft hat aus ganz anderen Gründen verloren.
Wer nicht bereit ist in der Deckung richtig zuzupacken bzw dem Mitspieler zuhelfen, der darf sich nicht über 24 Gegentreffer wundern. Den Torhütern kann man heute keinen Vorwurf machen.
Und wenn man nicht bereit ist sich im Angriff ohne Ball mal zu bewegen um sich die Chancen zu erspielen, der wirft eben nur 18 Tore und verliert dann halt.
Und wie kann sowas geändert werden? Relativ einfach indem die Mädchen die Trainingseinheiten mal ernst nehmen und versuchen das auch im Spiel umzusetzen was man sich im Training erarbeitet hat.

Das Spiel begann wo Lena auf rechtsaussen und Vivi am Kreis ein wenig mit ihren Gegenspielerinnen überfordert waren. Der TBO nutze dies zu einer 1 : 4 Führung. Personelle Änderungen mit Sophie auf Rechtsaussen und Seray am Kreis brachte mehr Ruhe, aber die o.g. Punkte führten dazu das der TBO mit einer verdienten 8 : 12 Führung in die Pause ging. Desaströz dann die ersten 10 minuten der zweiten HZ. Pässe über 2 Meter wurden ungenau gespielt. Einfache Ballverluste nutzte der TBO zum Tempospiel und zog mit 11:19 auf und davon.Die nächsten 5 minuten waren dann wieder ausgeglichen und es stand 12 : 21. Und aufeinmal passten die Mädels auf und spielten endlich Ihr Spiel. Warum erst so spät ?. Das Spiel ging verdient mit 18 : 24 an den TBO.

So langsam verzweifel ich. Die Mädchen lassen es immer wieder aufblitzen was sie können, aber zeigen es nie von Anfang an, sodass sie immer einem Rückstand hinterher laufen müssen. Ärgerlich weil auch diese Niederlage wieder völlig unnötig war.

Es spielten und trafen für Hamborn:
Aleyna ( TW 1HZ ), Lisann ( TW 2 HZ ) ,Dilara 5/1, Ronja, Vivien, Lena, Mailin 4/2, Samira 2, Sophie, 3, Seray und Laura 4

 

---------------------

WA-Jugend 31.10.2010
Hamborn 07 - HSC Osterfeld 20:14 (9:5)


50% Leistung reichte um die bisher ungeschlagenen Osterfelderinnen in die Schranken zu weisen!

Schnell erspielte sich Hamborn 07 die Oberhand und erspielte sich trotz zahlreicher vergebener Torchancen bis zur 15 Minute ein Polster von 6:1 Toren.
Zu schnelle Abschlüße und unkonzentriertheiten in Spielaufbau brachte den HSC zur Pause aber auf 9:5 heran. Scheinbar waren die vielen Pflichtervanstaltungen dann doch zuviel , sodass das Doppelspielrecht von A-Jugendlichen sowie die Trainingseinheiten , das Nachholspiel , die Koop mit dem TVA - heute im Spiel gegen den HSC nicht mehr zugelassen haben. Es zeigt aber gleichzeitig , das die WA-Jugend auch solche Spiel mittlerweile gewinnt.

Hervorheben kann man heute eigentlich keine Spielerin. Einzig Cathy Agyekum sorgte mit drei gehaltenen 7-Meter bei drei Versuchen des HSC für eine 100% Leistung.
Nun haben die Mädels der A-Jugend bis Donnerstag Regeneration , bevor wir uns auf die beiden Spiele am Samstag gegen Lintfort und am Montag gegen Duisburg Süd vorbereiten werden.

Tore für 07 : Linda Bambey (6) , Mandy Pawelczyk (5) , Laura Hausmann (5/1) , Linda Stock (1) , Fadime Fidan (1) , Carina Röschel (1) , Dilan Demir (1)
weiter dabei : Cathy Agyekum (TW 55.-60.) , Jenny Blosen (1.-55.) , Tessa Schümann , Nadine Kramer , Latoya Nick (n.e.)
Es fehlte : Anna Adamsky

 

-------------------------------

28.10.2010 WA-Jugend

Hamborn 07 - SG Überruhr II 32:20 (19:12)

 

Im Nachholspiel gegen die SG Überruhr konnte sich die weibliche A-Jugend die Punkte sichern und mit 32:20 (19:12) einen nie gefährdeten Sieg einfahren.

  

Beim Nachholspiel gegen die SG Überruhr konnte Trainer Rainer Nick - endlich - mal wieder auf fast alle Spielerinnen zurückgreifen. Eine Sondereinheit letzten Freitag brachte wenigstens ein paar Konditionspunkte wieder bei den Mädels auf die Habenseite. Einzig Latoya Nick kann bis Ende Januar 2011 noch nicht spielen.

 

Souveräner Part von Beginn an machte es möglich, komplett alle Spielerinnen genug Spielanteile zu geben. Ein Spiel das zu keiner Zeit gefährdet war. Aber ein "Haar in der Suppe!" , fand der Trainer doch noch.....kleine einzelne Unkonzentriertheiten zwischen der 20 - 25 Minute und der 40 - 45 Minute brachte die Essenerinnen immer wieder ein klein wenig auf Ergebniskorrektur.

 

Weiter wurden die beiden neuen Spielzüge und andere Varianten im Spiel weiter geübt und durchgeführt. Unwichtig ob man dieses Spiel mit 20 oder 10 Tore gewinnt, üben war angesagt! Einzig die unsportliche Aktion gegen Laura Hausmann in der 40 Minute war eine klare Rote Karte. Die Essener Spielerin nahm im TG von Laura eine Verletzung in Kauf. Die 2-Minuten Zeitstrafe war eine sagen wir mal "unglückliche Entscheidung", des sonst gut pfeiffenden Schiedsrichter. Zum Glück wurde es "nur" eine Prellung und eine 5 Minuten Auszeit um die verletzte Spielerin vom Platz zu begleiten. Wir hoffen das es am Sonntag gegen den HSC Osterfeld wieder geht, so der Trainer. Matchwinnerin neben der geschlossenen Mannschaftsleistung war heute Linda "Bambi" Bambey mit 13 Treffern.

 

Weiter ist nun am Freitag Training , am Samstag eine Koop Einheit mit dem TVA und am Sonntag das Spiel gegen Osterfeld auf dem harten Programmzettel.

 

Gespielt und Tore für 07 : Linda Bambey (13) , Laura Hausmann (6) , Fadime Fidan (4) , Anna Adamsky (4) , Mandy Pawelczyk (2) , Linda Stock (2) , Nadine Kramer (1) , Cathy Agyekum (TW) , Jenny Blosen (TW) , Dilan Demir , Tessa Schümann , Carina Röschel , Latoya Nick (n.e.)

 

-----------------------------

 

WE-Jugend :

03.10.2010 - Hamborn 07 - TV Biefang 11:22 (4:13)
 
Im zweiten Saison-Spiel sah die Welt der Junglöwinen schon besser aus. Sah es in der ersten Halbzeit noch nicht so rosig aus 4:13, wurde die zweite Halbzeit nur 7:9 verloren. Man sieht langsam ein vorwärts kommen dieser so jungen Mannschaft.

Es spielten für Hamborn: Simic Sara; Schenk Melina (1), Niebecker Daniela  (4), Bahcecioglu Berna, Michels Lenia, Gültekin Berivan, Bögus Selina, Buyruk Hilal, Banis Siwa (1), Koenen Johanna (5)
Bericht : Kalle Müller
--------------------------

03.10.2010 : WD-Jugend

SC Bottrop : Hamborn 07 09 : 14 ( 1:9)

Es war kein glanzvoller Sieg. Man merkte den Mädchen trotz der Klaren Pausenführung immer noch die Nervösität an. Bottrop schaffte in HZ eins lediglich ein Tor, was zum einen an der etwas besseren Deckung und an einer sehr gut aufgelegten Lisan im Tor lag.

In HZ zwei schaltete die Mannschaft dann zwei Gänge zurück. Aleyna brauchte mal wieder zu lange um im Tor wach zuwerden und die Deckung schlief auch sodass Bottrop schnell auf 5:9 verkürzen konnte. Der Rückraum entwickelte auch keinen richtigen Druck mehr auf das Gegnerische Tor, sehr zum Leidwesen des Trainers.
Allerdings versuchte die Mannschaft erstmals intensiv mit den Aussen zu spielen die sich viele Chancen erarbeiteten, sie allerdings noch nicht zu nutzen wußten.

Der Sieg war aber nie gefährdet und es war ein erster Schritt in die richtige Richtung um zu alter stärke zurück zu finden.

Es spielten, trafen und siegten für Hamborn:
Lisan, Aleyna TW, Ronja 1, Dilara 4, Vivien, Lena, Mailin 2, Samira, Sophie, Seray 2, Johanna und Laura 5

 

Bericht DB

 

---------------------------------------

25.09.2010 WA-Jugend

Endergebnis 26:21 (14:13)

Schon nach 10 Minuten war Trainer Rainer Nick aufgebracht und kassierte die gelbe Karte. Schon hier zeichnete sich in der gut gefüllten Halle in Voerde ein Spiel ab, über das man noch reden wird. Ein Schiedsrichter der schlichweg mit dem Spiel und der Stimmung in der Halle überfordert war, drückte den Stempel so auf , das mehrere Haarstrubende aber spielentscheidende Spielsituationen gegen die Mädels von 07 entschieden worden waren. Und trotzdem konnten wir mehrere 2 Minuten Zeitstrafen und 7-Meter Entscheidungen wegstecken und zur Pause ein 13:14 halten.

Insbesondere die Attacken gegen Fadime Fidan wurden nicht geahndet, sondern sogar in die andere Richtung entschieden. Letztlich musste man dann aber dem kraftraubenden Spiel - Tribut zollen und dem dünnen Kader (7+2) im Moment einfach nachgeben. Neben der verletzten Laura Hausmann sowie den Ausfällen von Latoya Nick und Mandy P. , fehlte heute noch Nadine Kramer. Ebenfalls konnte Cathy wegen einer Verletzung an linken Handgelenk nicht im Tor aushelfen. Ab der 40 Minute musste ebenfalls Linda Stock mit Leistenproblemen die Bank drücken. Ebenfalls angeschlagen Dilan Demir mit einer starken Erkältung.

Meinen RESPEKT vor dieser Leistung . Gegen Zuschauer , einer vollen Gegnerbank und dem SR zu bestehen, ist nicht einfach. Gekämpft bis zur letzten Sekunde und trotzdem verloren, aber und das ist wichtig ...mit erhobenen Hauptes.

Tore für 07 : Anna (5/1) , Fadime (1) , Linda S. (2) , Linda B. (7) , Carina (2) , Tessa (3) , Dilan (1) , Jenny (1.-57.) ; Cathy (57.-60.)

 

------------------

26.09.2010 (Bericht Detlef Blosen) WD-Jugend

VFL Rheinhausen : SF Hamborn 07 12:11 ( 7:4 )

Das erste Ziel wurde mit dieser Niederlage nicht erreicht. Die KL Quali wurde bittererweise verpasst.
Warum die Mädchen gerade jetzt ein Formtief haben ist mir zwar schleierhaft aber nunmal nicht zu ändern.
Das die Mädchen eine gewisse Zeit brauchten um sich in der Mevissenhalle zurecht zu finden ( klein und rutschiger Boden ) war klar, kann aber keine Entschuldigung für die schlechte Leistung sein. Das der Schiri relativ einseitig pfiff ( jeder zweite Angriff vom VFL war ein Stürmerfoul ) lasse ich auch nicht als Entschuldigung gelten, da wir die zweite HZ für uns entscheiden konnten.
Die erste HZ knüpfte einfach an das Spiel gegen Überruhr an. Herz - und Mutlos war es. Kein Zug zum Tor und die wenigen Würfe wurden dann oft kläglich vergeben. Wenn man die Mannschaft nicht schon anderes spielen gesehen hätte dann würde man sagen Anfängertruppe. Dank unserer Torhüterin war es zur Pause nur ein 7:4 gegen uns.
In der 2 HZ wachten die Mädchen dann auf, leider zu spät. MIt einer guten Torhüterin im Rücken wurde das Spiel besser und endlich auch mal Tore gemacht.
Das es dann nicht mehr reichte lag zwar auch an der Schiedsrichterin, aber verloren haben die Mädchen in HZ eins.

Egal, dann müssen die Mädels eben jetzt erster in Ihrer Staffel werden. Und um die Mädchen weiter fördern zu können, werden wir wohl gegen entsprechende Mannschaften Freundschaftsspiele vereinbaren.

Es spielten und trafen für Hamborn:

Lisan und Aleyna ( TW je eine HZ ),Ronja, Dilara 4, Vivien, Lena, Mailin 2, Samira 1, Sophie 1, Seray, Laura 2, Michelle 1

 

---------------------------------------

26.09.2010 Weibliche E-Jugend

DJK Adler Bottrop : SF Hamborn 07 23 : 04 (12:02)

In Abwesenheit des immer noch leider erkrankten Trainer ( Kalle ), trat die Mannschaft mit Detlef als Aushilfscoach an.
Das erste offizielle Spiel und gleich selbst vier Tore geworfen, nicht schlecht.
Übernervös gingen die Mädchen ins Spiel und vergassen oft zwei entscheidende Dinge. Zum einen das man den Gegner daran hindern muss zum Torwurf zu kommen und zum anderen, dass man bei Ballbesitz auch versuchen muss selber Tore zu machen. So gingen die Adlerinnen verdient mit 12:2 in die Pause.
In den ersten 5 Minuten der 2 HZ ließen die Mädchen sich regelrecht überrennen und kassierten 5 Tore. Danach fingen sie sich und arbeiteten in der Deckung sehr viel besser und versuchten auch zum Tor zu kommen.Leider vergaben die Mädchen dann ihre Chancen und verpassten es das Ergebnis besser zu gestalten.
Mit den ersten Auftritt dieser Mannschaft kann man aber mehr als zufrieden sein.

Es spielten und trafen für Hamborn:

Sara (TW), Melina, Daniela, Berna, Lenia, Berivan, Selina, Siwa 1, Johanna 2, Hilal 1

 

--------------

 

19.09.2010 DJK Adler 07 Bottrop - Hamborn 07 22:22 (10:14)

Spielverlauf 2:2 , 4:6 , 6:8 , 9:12 , 10:14 - HZ - 11:17 , 16:20 , 20:22 , 22:22 Ende

Diese gefüllte unerklärliche Niederlage (obwohl ein Unentschieden) , ist wie eine Ohrfeige für die Mannschaft. Mal sehen , ob man daraus lernt !?
Den Charakter einer Spielerin und einer Mannschaft kann man den Willen zum Sieg sehen. Keiner kann sich freisprechen und die Schuld bei einen anderen suchen !
Diesen unnötigen Punktverlust hat die gesamte Mannschaft sich auf die Sollseite zu legen.

Tore für 07 : Laura Hausmann (7) , Fadime Fidan (5) , Linda Bambey (2) , Carina Röschel (2) , Anna Adamsky (2) , Tessa Schümann (1) , Carina Röschel (1)
weiter dabei : Nadine Kramer , Dlian Demir , Jenny Blosen (1.16.) , Cathy Agyekum (17.-60.)
------------------------------------------------

19.09.2010 - SF Hamborn 07 : SG Überruhr 04 : 26 (2:12)

Zu diesem Spiel wird es von mir keinen Bericht geben. (Detlef Blosen)

 

-----------------------------------------------

05.06.2010 WD-Jugend :

Folgende Spielerinnen wurden für die Kreisauswahl des Jahrgangs 1999 vorgeschlagen und werden demnächst zum Auswahltraining des Handballkreies Rhein Ruhr eingeladen :

Müller, Lena
Strunz, Mailin
Gueltekin , Soray
Hanzen , Sophie
Magister , Samira
Strominski , Michelle

Wir wünschen allen Spielerinnen viel Glück !

 

---------------------------------------------------------

 

Qualifikation zur Kreisliga 2010/2011

 

WA-Jugend : Keine Quali - es wird in einer 12er Gruppe gespielt

WD-Jugend : Qualigegner : VFL Rheinhausen , SG Überruhr , SC Bottrop

WE-Jugend : Keine Quali / HK Wesel und HKRR werden zusammengelegt !

 

Änderungen / Ergänzungen vorbehalten!

 

-------------------------------------------

 

Weibliche D-Jugend 26.05.2010

SG VFB/TV Homberg : SF Hamborn 07 05 : 19 ( 03:08 )

Man lese und staune das Ergebnis ist korrekt.
Der Knoten scheint geplatzt zu sein. Ein Jahr harte Arbeit zahlt sich endlich aus, auch wenn es nur ein Freundschaftsspiel war.
Von Anfang an ließen die Mädchen keine Zweifel aufkommen wer das Spiel gewinnen wird. Viele Ballgewinne in der Deckung oder glänzend gehaltene Bälle von unseren Torsteherinnen sorgten für viel Ballbesitz unserer Junglöwinnen. Konzentriert gingen die Mädels zu werke und es waren viele schöne Ballstaffeten zu sehen. Einige Eltern rieben sich ein wenig die Augen und glaubten kaum was ihre Töchter da zustande brachten. Einzig die Torausbeute hätte in der ersten Hälfte besser sein können. Unsere jungen Damen wurden in der zweiten Hälfte immer selbstbewußter und zeigten endlich dass auch sie Handballspielen können und es wurde sichtbar warum das Trainergespann Blosen/Hausmann soviel von der Mannschaft hält.
Sehr lobenswert ist die breite Trefferstreuung, die es zukünftigen Gegnern schwer machen wird unsere Mannschaft auszurechnen.
Auf diesen unerwartet hohen Sieg, können wir nun in den nächsten Wochen weiter aufbauen. Es bleibt noch ein wenig Arbeit um die Quali zur Kreisliga zu bestehen. Doch die Mädchen haben heute gemerkt, dass sie es auch können und wir hoffen dass sie das heute getankte Selbstbewußtsein mitnehmen werden.
Das Trainergespann und die Eltern waren heute mächtig Stolz auf unsere jungen Handballerinnen.

Es spielten, siegten und trafen für Hamborn:
Aleyna und Lisann ( TW ), Ronja, Dilara 3, Adelina 2, Vivien 1, Lena, Mailin 3/1, Samira 4/1, Sophie 3, Seray, Johanna, Laura 3

 

--------------------------------------------------------

WA-Jugend 20.05.10

Hamborn 07 - VFL Rheinhausen 36:27 (11:4 / 20:11 / 36:37)

In einem lockeren Spielchen haben wir ein paar Sachen ausprobiert und auch in Unterzahl gespielt...letztlich eine Einheit um nicht rauszukommen....erfreulich ...alle haben ein Tor gemacht!

Tore für 07 : Cathy (1) , Jenny (1) , Anna (4) , Mandy (4) , Laura (8 ) , Linda B. (6) , Dilan (5) , Fadi (2) , Tessa (3) , Linda S. (1) , Carina (1)
Es fehlten : Latoya (in der Halle) , Nadine (krank)

 

-----------------------------------------------------------------------------------

 

08.05.2010 Weibliche A-Jugend Quali Oberliga

GSG Duisburg - Hamborn 07 34:15 (14:7)

Gegen das "Futureteam" der GSG Duisburg konnten die Mädels in HZ 1 lange mithalten und bis zur 22 Minute das Spiel (7:5) auf Augenhöhe gestalten. Danach passierten einige leichtere Fehler, die die GSG Mädels zu nutzen wussten. Das Halbzeitergebnis von 14:7 ging dann auch in der Höhe in Ordnung. Aufgrund der Ausgangslage in der Quali , musste die GSG Duisburg heute gegen Hamborn 07 gewinnen um den dritten Platz in der Quali und damit die HVN Runde zu erreichen. Dementsprechend war dann auch die härte im Spiel , wobei diese allerdings nie die "Unsportlichkeit" erreichte. Zwar mussten wir danach einige Verletzungen beklagen, hierbei ist aber festzustellen , das wir hier in einer Qualifikation zu Oberliga gestartet sind. Festzustellen bleibt , das die Mädels alles gegeben haben und alle Ihre Möglichkeiten versucht haben , auszuschöpfen.
Das Endergebnis ist mit 34:15 um ein paar Tore zu hoch ausgefallen, letztlich aber hier nicht ausschlaggebend. Ob wir Glück haben und Biefang - Homberg deklasiert und wir eine Resthoffnung auf den vierten Platz haben , wird sich heute zeigen. Weiter ist aber hierzu anzumerken, sollte dies nicht eintreffen , das wir leider den möglichen Sieg gegen Homberg , auch wenn dies ein Super Spiel war , anhand der 7-Meter Ausbeute , weggeworfen haben. Das alles aber ist ein "wenn und aber" und nicht vorauszusehen.....letztlich würde auch hier der Ausgang der Regionalligaquali am 15.05. mit Biefang den Ausschlag geben, wo Biefang von 5 Mannschaften mind. den 3.Platz erreichen müsste...und das ist nach eigener Aussage aus Oberhausen , fast nicht zu schaffen....

Ich bin mit den Mädels egal wie es ausgeht , mehr als zufrieden ...sie haben gezeigt , das Sie auf einen guten Weg sind und langsam aber sicher erwachsen werden.....

Tore für 07 : Linda Bambey (4/1) , Fadime Fidan (3) , Laura Hausmann (3/2) , Mandy Pawelczyk (2) , Linda Stock (2) , Anna Adamsky (1) , Dilan Demir (1)
weiter gespielt haben : Jenny Blosen (TW 1. - 45.) , Cathy Agyekum (TW 46. - 60.) , Nadine Kramer , Carina Röschel
Es fehlten : Tessa Schümann (Krank) , Latoya Nick (Sportverbot , aber in der Halle)

Nachtrag : Merve Avci ist nicht mehr in der Mannschaft tätig. Sie hat sich abgemeldet , da Sie den zeitlichen Aufwand in Verbindung mit der Schule u.a. , nicht mehr schafft. Wir wünschen Ihr hier alles alles Gute !

 

-----------------------------------------------

1. Frauen schaffen den Aufstieg in die Landesliga.

 

Damit ist der Grundstein gelegt um den Jugendlichen von Hamborn 07 , die demnächst in den Seniorenbereich wechseln werden, die Möglichkeit zu geben in HVN zu spielen.

 

In der neuen Saison werden folgende A-Jugendliche in der 1.Frauenmannschaft ihr Doppelspielrecht verwenden :

 

Linda Bambey , Latoya Nick , Mandy Pawelczyk , Anna Adamsky , Laura Hausmann und Jenny Blosen.

 

Weiter wurde in der 2. Frauenmannschaft mit Trainer Detlef Blosen und Martin Lohre (Co.) , ebenfalls der Grundstein für eine weitere gute Entwicklung gelegt. Auch hier werden die Jugendlichen die kurz vor dem Sprung stehen, Ihre Möglichkeit bekommen sich für die 1. Frauen zu empfehlen.

 

In der 2. Frauenmannschaft werden folgende Jugendliche ihr Doppelspielrecht ausnutzen :

 

Dilan Demir , Nadine Kramer , Carina Röschel , Fadime Fidan , Linda Stock , Cathy Agyekum , Tessa Schümann

 

Wir wünschen allen Jung-Spielerinnen hierzu viel Glück und Erfolg !

 

------------------------------------------

 

 

Spielberichte 2010/2011 :

 

WA Quali Oberliga : TV Biefang - Hamborn 07

TV Biefang - Hamborn 07 39:18 (20:9)

"Vorzeichen waren mehr als schlecht !"


Botschaftenvon Spielerinnen die nicht zum Spiel kommen können sind nie gut , aber das gleichzeitig 7 Spielerinnen ausfallen , das ist hart, aber nicht zu ändern !
Eine Spielverschiebung kam für den TV Biefang trotz Anfrage nicht in Frage, sodass wir mit einem "Minikader" beim "Regionalligaqualifikaten" aus Biefang angetreten sind.

Die Vorzeichen bestätigten sich in den ersten 10 Minuten beim Spielstand von 10:0 für Biefang. Auszeit - Nulltaste gedrückt - auf ein neues !

"Überraschung für Biefang"

Die taktische Umsetzung die beim Training am Freitag besprochen worden war und nun noch einmal in Erinnerung gebracht wurde, setzten die Mädels in einer Form um , die im Ansatz das wiederspiegelt was die Mädels im Stande sind zu leisten. Die Mädels spielten einen 10:9 Part in den letzten 20 Minuten der 1 HZ runter und überraschten die Biefanger "Übermannschaft". Locker und entspannt ging es in die Pause.

"Neuzugang integriert und Stammspielerinnen überzeugen"

Die Last die auf den heute zur Verfügung stehenden Stammspielerinnen lag , war enorm - insbesondere Linda Bambey , Laura Hausmann , Linda Stock und Mandy Pawelczyk konnten hierbei ab der 11 Minute überzeugen. Neuzugang Anna Adamski integrierte sich so gut , das Sie eine Verstärkung der Mannschaft darstellt - hier kann man noch einiges erwarten. Einen Sonderlob bekommen heute Cathy Agyekum für eine gute Leistung im Tor sowie unsere "Ausnahmefeldspielerin" Jenny Blosen , die auf dem Feld aushelfen musste....sie gab alles und war jederzeit auf der Höhe. Jederzeit bereit der Mannschaft zu helfen , egal auf welcher Position ....war Dilan - auch heute wieder im körperlichen Einsatz kaum zu toppen. Vorne wie hinten immer Einsatzbereit. Am Ende noch ein Danke an Lina Rothmeier , die heute bereit war der Mannschaft auszuhelfen - gute Einstellung !

Fazit : Biefang geärgert und Notlage überstanden ...nun kann Homberg und Mülheim kommen...warten wir ab , was passiert !!

Tore für 07 : Laura Hausmann (7/2) , Linda Bambey (5) , Mandy Pawelczyk (3) , Anna Adamsky (2) , Linda Stock (1)
weiter dabei : Dilan Demir , Jenny Blosen (Feld und TW) , Cathy Agyekum (TW) , Lina Rothmeier
es fehlten : Carina Röschel , Tessa Schümann , Nadine Kramer , Fadime Fidan , Merve Avci und Latoya (Sportverbot aber in der Halle)
------------------------------------

Quali Oberliga : Hamborn 07 - HSG Mülheim Oberhausen 22:30 (9:14)
WA-Jugend
"Tage der Wahrheit Teil 2"

Im dritten Spiel der WA-Jugend Oberligaquali ging es gegen die WA-Jugend-Oberligamannschaft 09/10 aus Mülheim / Oberhausen.


Im bisher besten Spiel seit langer Zeit konnten sich die Mädels um "07" gut verkaufen...Ein stark aufspielender Rückraum und gute Abwehrleistungen machten es der WA-Jugend-Oberligamannschaft der vergangenen Saison aus Mülheim nicht leicht.....einzig so manche leichtfertige Ballverluste (TG , Schrittfehler) , Pech mit X-Pfostentreffern und der bessere TW auf Mülheimer Seite , machten einen Sieg heute unmöglich.....Zwar konnten die Mädels die beiden sehr starken Rückraumspielerinnen aus Mülheim (zusammen 22 der 30 Tore) immer wieder festsetzen....aber halt nicht ganz ausschalten......Halbzeit 2 ging dann mit 13:16 an Mülheim.....Endergebnis 22:30

Starke Leistung und das "Ständchen" für Nadine zum Geburstag war gut !

Spielverlauf
HZ 1 : 1:0 , 1:2 , 3:5 , 4:7 , 6:9 , 7:10 , 9:11 , 9:14....
HZ 2 : 10:16 , 12:18 , 15:20 , 17:27 , 20:28 , 21:29 , 22:30 ....

Tore für 07 : Laura Hausmann (12/6) , Linda Bambey (3) , Linda Stock (2) , Mandy Pawelczyk (2) , Tessa Schümann (1) , Nadine Kramer (1) , Fadime Fidan (1)
Weiter dabei waren : Jenny Blosen (TW 1.-58. und 45.-60.) , Cathy Agyekum (TW 30.-44.) , Anna Adamsky , Dilan Demir , Carina Röschel
nicht gespielt : Merve Avci (Hochzeitsveranstaltung) , Latoya Nick (Sportverbot)

 

-------------------------------------------------------------

WD Freundschaftsspiel gegen HSG AM Hallo Essen

Hamborn 07 : HSG Am Hallo Essen 12 : 15 ( 3 : 6 )

Es war ein Spiel in dem beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten. Leider verhinderte die schlechte CHancenverwertung bzw. eine sehr gute Essener Torhüterin denSieg für die Junglöwinnen.
Man konnte schon phasenweise sehen, wie die Mädels einmal spielen werden. Gute Deckungsarbeit die zum Ballgewinn und anschließendem TG führten. Dass das Einleiten und der Abschuß der TG´s noch nicht hundertprozentig klappt ist nicht schlimm, es wurde aber immer wieder probiert und das zählt.
Es war das bisher beste Spiel der Mädchen. Man kann nur sagen weiterso, es hat Spass gemacht euch zuzusehen.
Leider mußten wir heute auf Aleyna wegen einer Krankheit komplett verzichten und auch unsere zweite Torhüterin Lisann war durch eine Verstauchung am Handgelenk stark behindert.
Neben dem Versuch TG´s zu laufen suchten die Mädchen im Angriff immer wieder die freie Spielerin und so gab es auch viel Pässe an den Kreis, sodass sich die Mädchen sehr gute Chancen erarbeiteten. Überhastete Würfe und eine gute Essener Torsteherin verhinderten viele Tore.
Trotz der Niederlage muss man sagen, dass es ein sehr gutes Spiel war und das die Mädels auf einem sehr sehr guten Weg sind.

Vielen Dank an Daniela Niebecker die als E-Jugendliche bei uns mitgespielt hat und Ihre Sache sehr gut gemacht hat.

Es trafen und spielten für Hamborn:
Lisann ( TW ), Ronja 1, Dilara, Adelina 1, Vivien, Mailin 2, Samira 2, Sophie 1, Seray, Michelle, Laura 4, Johanna 1, Daniela
--------------------------------------------------------------------

WA Quali Oberliga : Hamborn 07 - SG VfB TV Homberg

Hamborn 07 - SG VfB TV Homberg 16:16 (8:8 )

"Tage der Wahrheit Teil 1"


Im zweiten Spiel der WA-Jugend Oberligaquali ging es gegen den "Angstgegner" Homberg.....immer wieder in der Vergangenheit harte Derby-Spiele. Die mit 10 x 1992`iger und 1 x 1993´iger antretenden Spielerinnen aus Homberg versuchten in den ersten Minuten das Zepter an sich zu reißen.....doch die Rechnung ging nur bedingt auf und das eigentlich schnelle Spiel aus Homberg konnte von den "Jung-Löwinnen" konzentriert unterbunden werden. Einzig vier verworfene 7-Meter, waren der "Pfahl des negativen"....ansonsten wäre eine 12:8 Führung zur Pause schon drin gewesen...so ging es mit 8:8 in die Kabine....

"Kraftleistung bis zur letzten Sekunde"

Diesmal konnte Homberg die "07-Mädchen" nicht überraschen und so war die zwischenzeitliche Führung (10:9) mehr als verdient...einzig einige kleine Unkonzentriertheiten und zu schnelle "Abschlusssuche" , sowie weitere drei verworfene 7-Meter , liessen Homberg weiter im Spiel bleiben. Am Ende hatte "07" bei 59:35 Min., bei Ballbesitz noch die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen...leider klappte dies nicht , sodass Homberg im Gegenzug einen direkt ausgeführten Freiwurf verwarf und das Unentschieden besiegelt war. Hervorheben möchte ich heute die gesamte Mannschaft und keine einzelne Spielerin....das nennt man "Teamwork"....ihr überrascht mich immer mehr ...weiter so !

Erwähnenswert ist ein hervorragender Schiedsrichter (Stahl B.) , der die Partie zu jeder Zeit im Griff hatte.
Gleichzeitig gute Besserung an die verletzte Homberger Spielerin !

Mit einer bis zur letzten Sekunde geschlossenen guten Mannschaftsleistung , konnten sich die Hamborner Mädels einen wichtigen Punkt im Kampf um Platz 3-4 sichern....nun geht es am Samstag gegen die HSG aus Mülheim / Oberhausen ...und auch hier schauen wir mal was die Mädels im Stande sind zu leisten....eine geschlossene Mannschaftsleistung bis an die Grenze und darüber hinaus muss hier allerdings gezeigt werden.....

Tore für 07 : Laura Hausmann (4) , Fadime Fidan (3) , Linda Bambey (3/1) , Carina Röschel (3/3) , Mandy Pawelczyk (2) , Linda Stock (1)
Weiter dabei waren : Jenny Blosen (TW) , Cathy Agyekum (TW) , Nadine Kramer , Anna Adamsky , Dilan Demir (n.e.) , Tessa Schümann (n.e.)
Krank oder verletzt : Merve Avci , Latoya Nick (beide aber auf der Bank)